+
Auf der Rennstrecke bereits unterwegs: der neue Audi R8. Ende September wird der Supersportwagen ausgeliefert. Foto: Audi

Audi R8 kommt Ende September

Lange müssen Sportwagen-Fans nicht mehr auf den neuen Audi R8 warten. Zum Herbstbeginn soll der Spitzenleister mit dem 610 PS starken V10-Motor in den Handel kommen. Der Preis für den rasanten Fahrspaß steht auch bereits fest.

Le Mans (dpa/tmn) - Der neue Audi R8 wird ab Ende September ausgeliefert. Das teilte der Ingolstädter Hersteller am Rande des 24-Stunden-Rennens in Le Mans mit. Der 397 kW/540 PS starke V10 steht als vorläufiges Basismodell mit 165 000 Euro in der Liste.

Für den V10 plus mit 449 kW/610 PS verlangt Audi mindestens 187 400 Euro. Im Grundmodell entwickelt das Triebwerk ein maximales Drehmoment von 540 Newtonmetern, mit denen es in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und ein Spitzentempo von 320 km/h erreicht.

Der V10 plus steht mit 560 Newtonmetern, einem Sprintwert von 3,2 Sekunden und 330 km/h Spitze in der Liste. Den Zweisitzer gibt es mit abgespeckter Aluminium-Konstruktion und einem 5,2 Liter großen Zehnzylinder im Heck. Serienmäßig mit Allradantrieb und einer siebenstufigen Doppelkupplung ausgerüstet, verbraucht der R8 auf dem Prüfstand 11,4 bis 12,3 Liter und kommt auf einen CO2-Ausstoß von 272 bis 287 g/km.

Wer nicht bis Ende September warten möchte, kann den R8 schon jetzt als Rennwagen kaufen. Allerdings hat der R8 LMS mit 430 kW/585 PS weniger Leistung und darf ohne Straßenzulassung nur auf Rennstrecken wie in Le Mans gefahren werden. Außerdem ist er mehr als doppelt so teuer wie das Basismodell. In der Langstreckenvariante wird er laut Audi über 400 000 Euro kosten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare