Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS.
1 von 10
Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS unter der Haube. Damit beschleunigt er in 4,1 Sekunden von null auf 100 Tempo. Auf Wunsch fährt das A3-Topmodell sogar 280 km/h, sonst 250 km/h.
Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS.
2 von 10
Schmale LED-Scheinwerfer und das schwarze Wabengitter am Kühlergrill lassen den neuen Audi RS 3 Sportback recht grimmig aussehen.
Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS.
3 von 10
Der weiterentwickelte Fünfzylinder mit 2,5 Litern Hubraum leistet im neuen Audi RS 3 Sportback 33 PS mehr als sein Vorgänger. 
Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS.
4 von 10
Über das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic und den permanenten Allradantrieb quattro gelangt die Kraft des Fünfzylinders auf die Straße.
Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS.
5 von 10
Ein kleiner Spoiler und ein großer Diffusor prägen das Heck beim Audi RS 3 Sportback (2017)
Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS.
6 von 10
Der RS 3 Sportback verbraucht, laut Datenblatt, 8,3 Liter pro 100 Kilometer, was 189 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht.
Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS.
7 von 10
Serienmäßig steht der Audi RS 3 Sportback (2017) auf 19-Zoll-Rädern.
Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS.
8 von 10
Die Spur ist 20 Millimeter breiter und liegt 25 Millimeter tiefer als beim normalen Audi A3. 

Topmodell

Zackig! Der Audi RS 3 Sportback mit 400 PS

Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) rollt im Sommer auf den Markt. Erste Fotos, Infos und Details zum 400 PS starken Kombi der A3-Baureihe finden Sie hier.

Der neue Audi RS 3 Sportback (2017) hat jetzt 400 PS unter der Haube. Damit beschleunigt der  RS 3 Sportback in 4,1 Sekunden von null auf 100 Tempo. Auf Wunsch fährt das A3-Topmodell sogar 280 km/h, sonst 250 km/h.

Der weiterentwickelte Fünfzylinder mit 2,5 Litern Hubraum leistet im neuen Audi RS 3 Sportback 33 PS mehr als sein Vorgänger. Über das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic und den permanenten Allradantrieb quattro gelangt die Kraft des Fünfzylinders auf die Straße. Der RS 3 Sportback soll laut den Ingolstädtern mit 8,3 Liter auskommen (189 Gramm CO2 pro Kilometer).

Die Spur ist 20 Millimeter breiter als beim normalen Audi A3, und der RS 3 Sportback liegt 25 Millimeter tiefer. Schmale LED-Scheinwerfer und das schwarze Wabengitter am Kühlergrill lassen den neuen Audi RS 3 Sportback recht grimmig aussehen.

Preise für den neuen Audi RS 3 Sportback starten bei 54.600 Euro.

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier
Am VW Golf führt in der Kompaktklasse kein Weg vorbei. Doch wenn Ford jetzt die vierte Generation des Focus an den Start bringt, wird der Abstand zumindest deutlich …
Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier
Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist
Klassische Rennräder sind begehrt, sei es als Hobby für Sammler oder als schneller Spaß in der Stadt. Doch was kosten diese sportlichen Fahrräder aus Stahl, und was …
Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist
James Bond oder Batman? Das sind die besten Filmautos aller Zeiten
Für viele Autofans sind sie die wahren Stars im Kino: Filmautos. Aber welches ist das beliebteste? Dieser Frage ging eine Umfrage nach. Mit überraschendem Ergebnis.
James Bond oder Batman? Das sind die besten Filmautos aller Zeiten
Luxus und Leistung satt beim Bentley Continental GT
Er hat Fahrleistungen wie ein Supersportwagen und bietet mehr Luxus als die meisten Limousinen - das macht den Bentley Continental GT zum perfekten Tourer für …
Luxus und Leistung satt beim Bentley Continental GT