+
Kompakter Kraftprotz: Der Audi RS 3 Sportback ist mit einem 270 kW/367 PS starken Fünfzylinder bestückt.

Audi RS 3 Sportback kostet ab 52 700 Euro

Audi rüstet seinen RS Sportback auf. Die Weiterentwicklung des Turbobenziners macht vor allem eine verbesserte Spitzengeschwindigkeit und eine schnellere Beschleunigung möglich.

Im Sommer krönt Audi die A3-Baureihe mit dem sportlichen Topmodell RS 3 Sportback. Wie der Hersteller mitteilt, beginnen die Preise dafür bei 52.700 Euro.

Der kompakte Fünftürer wird von einem 2,5 Liter großen Turbobenziner mit fünf Zylindern und 270 kW/367 PS angetrieben. Der ausgewiesene Normverbrauch beträgt 8,1 Liter (CO2-Ausstoß: 189 g/km). Der neue RS 3 Sportback ist kräftiger und flotter als sein Vorgänger: Laut Audi beschleunigt er in 4,3 Sekunden auf 100 km/h, als Spitzentempo sind 280 km/h möglich. Gegen Aufpreis sind unter anderem Keramikbremsen erhältlich.

Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback

Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
Menschen finden in ihren Gärten manchmal die spannendsten Dinge: uralte Fossilien, historische Münzen - oder Autos! Die unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.
Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
ADAC meldet Staurekord für 2017
Immer mehr und immer länger - so viele Staus wie im letzten Jahr gab es nie zuvor. Außerdem waren sie länger als in den vorhergehenden Jahren.
ADAC meldet Staurekord für 2017
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Wer einen Renault Twingo fährt, muss nach längerer Gebrauchsdauer mit Problemen rechnen. Das zeigt der "TÜV Report 2018". Meist offenbaren sich die Mängel jedoch nur auf …
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll
In der kalten Jahreszeit sollten vor allem Fahrer älterer Dieselautos ein paar Regeln beachten, damit sich der Kraftstofffilter nicht zusetzt.
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll

Kommentare