Der neue Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.
1 von 9
Der kräftigste RS 6 Avant aller Zeiten: Der neue Audi RS 6 Avant Performance rollt erstmals mit 605 PS an den Start (plus 45 PS).
Der neue Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.
2 von 9
Der neue Audi RS 6 Avant Performance sprintet in nur 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h (0,2 Sekunden schneller als sein Vorgänger).
Der neue Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.
3 von 9
Trotz dem Leistungsplus verbraucht der Power Kombi, laut den Ingolstädtern, 9,6 Liter auf 100 Kilometern (CO2 Emission: 223 g/km).
Der neue Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.
4 von 9
Der neue Audi RS 6 Avant Performance mit 605 PS.
Der neue Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.
5 von 9
21-Zoll-Alu-Räder und Bremsen im Wave‑Design.
Der neue Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.
6 von 9
Der 4.0 TFSI leistet im neuen Audi RS 6 Avant Performance 605 PS (445 kW) und gibt ein maximales Drehmoment von 700 Nm ab.
Der neue Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.
7 von 9
Der neue Audi RS 6 Avant Performance ist serienmäßig mit RS‑Sportsitze ausgestattet.
Der neue Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.
8 von 9
Gesteppte Kontrastnähte beim neuen Audi RS 6 Avant performance mit 605 PS.

RS-Power-Kombi

Der neue Audi RS 6 Avant Performance

Kurz vor Jahresende bringt Audi den neuen RS 6 Avant Performance. Die neuen Modellbezeichnung „performance“ steht für noch mehr Leistung und zwar für satte 605 PS.

Der 4.0 TFSI im neuen Audi RS 6 Avant Performance leistet 45 PS mehr und zwar jetzt 605 PS (445 kW) und gibt ein maximales Drehmoment von 700 Nm ab. Dazu gibt es eine Overboost-Funktion. Damit kann der Fahrer kurzzeitig bis zu 750 Nm abrufen.

Der Power Kombi prescht in 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Tempo-200-Marke knackt der Audi RS 6 Avant Performance in 12,1 Sekunden.

Die Karosserie wurde beim neuen Audi RS 6 Avant Performance um 20 Millimeter tiefer gelegt. Der neue Audi RS 6 Avant Performance rollt im November zu den Händlern und ist ab 117.000 Euro zu haben.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare