+
Potenter Doppelpack: Audi bringt den RS3 als Sportback (l) und als Limousine mit 294 kW/400 PS auf den Markt. 

Ab 55.900 Euro erhältlich

Audi RS3 kommt im Spätsommer auch als Limousine

Ab Spätsommer verpasst Audi seiner kompakten A3-Baureihe deutlich mehr Leistung. Dann startet neben dem Fünftürer Sportback auch die Limousine ab 55.900 Euro als RS3 mit 400 PS.

Audi setzt in der Kompaktklasse künftig auf eine Doppelspitze: Wenn die Bayern nach den Sommerferien im August oder September den überarbeiteten RS3 in den Handel bringen, gibt es ihn erstmals als Sportback und als Stufenheck-Limousine.

Die Preise beginnen dem Hersteller zufolge bei 54.600 Euro für den Fünftürer, das Stufenheck ist 1300 Euro teurer. Angetrieben werden beide Modelle von einem weiterentwickelten Fünfzylinder mit 2,5 Litern Hubraum, der jetzt auf 294 kW/400 PS kommt und bis zu 480 Newtonmeter Drehmoment entwickelt. Fotos vom neuen Audi RS 3 Sportback finden Sie hier bei tz.de.

Knapp zehn Prozent stärker als bisher und wie immer mit Quattro-Allradantrieb, soll der RS3 unabhängig von der Karosserievariante in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreichen. Doch es geht noch schneller. Denn gegen Aufpreis hebt Audi das elektronische Limit auch auf 280 km/h an.

Den Normverbrauch beziffern die Bayern auf 8,3 Liter, der CO2-Ausstoß liegt bei 189 g/km für den Sportback und 188 g/km für die Limousine. Wie immer etwas straffer abgestimmt und tiefergelegt, sind beide Modelle von außen am neuen Kühlergrill mit einem markanten Quattro-Schriftzug, den weit ausgestellten Kotflügeln und dem Heck mit großem Diffusor und kleinem Spoiler zu erkennen. Innen gibt es unter anderem sportlicher geschnittene Sitze sowie ein neues Dekor für Cockpit und Konsolen.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was bei Fahrgemeinschaften zu beachten ist
Fahrgemeinschaften sind eine gute Sache für die Umwelt und für den Geldbeutel. Doch wie finden sich diese? Und was ist im Vorfeld zu beachten, damit es mit den …
Was bei Fahrgemeinschaften zu beachten ist
Wie verlässlich sind Alkoholtester für den Privatgebrauch?
Mal schnell in den mitgebrachten Alkoholtester blasen und rausfinden, ob man nach ein paar Drinks auf der Party noch fahren darf? Experten vom TÜV haben nun überprüft, …
Wie verlässlich sind Alkoholtester für den Privatgebrauch?
Opel Agila besteht Check im Alter
Verkauft worden ist der quadratisch-praktische Minivan des Rüsselsheimer Automobilkonzerns nicht allzu oft. Zu unrecht, denn er schneidet in der Kfz-Hauptuntersuchung …
Opel Agila besteht Check im Alter
Jagd auf Erlkönig: Welcher Prototyp wird hier verschleiert?
2019 soll ein vollelektrischer Mercedes auf den Markt kommen. Der Erlkönig wurde bereits gesichtet und geknipst. Welches Modell verbirgt sich dahinter?
Jagd auf Erlkönig: Welcher Prototyp wird hier verschleiert?

Kommentare