Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
1 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback hat 367 PS unter der Haube.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
2 von 10
Das neue Topmodell der A3-Familie ist im Sommer 2015 ab einem Preis von 52.700 Euro zu haben.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
3 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
4 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
5 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
6 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
7 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
8 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.

367 PS

Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback

Dicke Kotflügel und mächtiger Kühlergrill - der neuen Audi RS 3 Sportback sieht von vorn richtig fett aus. Dabei hat der Kompakte mit seinem neuen 367 PS-Motor kein Gramm zugelegt, im Gegenteil.

Der neue Audi RS 3 Sportback wiegt aktuelle ohne Fahrer 1.520 Kilo und damit sogar 55 Kilo weniger als sein Vorgänger. Verantwortlich für den Gewichtsverlust ist eine strikte Leichtbau-Diät; so besteht beispielsweise die Motorhaube komplett aus Alu.

Der neue 2,5-Liter-Fünfzylinder leistet 367 PS (270 kW) und entwickelt ein Drehmoment von 465 NM. Damit beschleunigt der Fünftürer mit serienmäßigen Allradantrieb aus dem Stand nun in 4,3 Sekunden (statt 4,6 Sekunden) auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit schafft der neue RS 3 Sportback 280 Stundenkilometer. Dabei schaltet eine Siebengang S tronic angeblich noch schneller.

Der Verbrauch liegt, laut Audi, im Durchschnitt bei 8,1 Liter pro 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß bei 189 Gramm pro Kilometer.

Gegenüber dem normalen A3 Sportback ist der RS mit seinen 19-Zoll-Rädern 25 Millimeter tiefer gelegt.  

RS-Multifunktionslenkrad und Sportsitze aus Leder gehören unter anderem zur Innenausstattung. Die Ziffernblätter der Kombiinstrument sind schwarz, als Kontrast dazu sind die Zeiger rot. Serienmäßig an Bord sind übrigens die Einparkhilfe plus und das MMI Radio.

Das neue Topmodell der A3-Familie ist im Sommer 2015 ab einem Preis von 52.700 Euro zu haben.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger
Dieser Porsche ist pure Provokation: Für Puristen hat ein Auto wie der Cayenne nichts bei einem Sportwagenhersteller zu suchen, und für die Weltverbesserer ist er das …
Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger
Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten
Jeder will der Schnellste sein: Doch welcher Sportwagen ist die Nummer Eins, wenn es um den Preis geht?
Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten
Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten
Manche Modelle erobern sofort die Herzen der Autoliebhaber, andere sind nur von kurzer Lebensdauer. Wir stellen Ihnen die Exoten unter den Fahrzeugen vor.
Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten
VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe
Mit dem Golf Country waren sie ihrer Zeit voraus. Doch jetzt haben sie mal wieder das Nachsehen. Mit dem Start des VW T-Roc, muss Volkswagen das riesige Feld der …
VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe

Kommentare