Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
1 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback hat 367 PS unter der Haube.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
2 von 10
Das neue Topmodell der A3-Familie ist im Sommer 2015 ab einem Preis von 52.700 Euro zu haben.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
3 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
4 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
5 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
6 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
7 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.
8 von 10
Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback.

367 PS

Kleiner Kraftprotz! Der neue Audi RS 3 Sportback

Dicke Kotflügel und mächtiger Kühlergrill - der neuen Audi RS 3 Sportback sieht von vorn richtig fett aus. Dabei hat der Kompakte mit seinem neuen 367 PS-Motor kein Gramm zugelegt, im Gegenteil.

Der neue Audi RS 3 Sportback wiegt aktuelle ohne Fahrer 1.520 Kilo und damit sogar 55 Kilo weniger als sein Vorgänger. Verantwortlich für den Gewichtsverlust ist eine strikte Leichtbau-Diät; so besteht beispielsweise die Motorhaube komplett aus Alu.

Der neue 2,5-Liter-Fünfzylinder leistet 367 PS (270 kW) und entwickelt ein Drehmoment von 465 NM. Damit beschleunigt der Fünftürer mit serienmäßigen Allradantrieb aus dem Stand nun in 4,3 Sekunden (statt 4,6 Sekunden) auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit schafft der neue RS 3 Sportback 280 Stundenkilometer. Dabei schaltet eine Siebengang S tronic angeblich noch schneller.

Der Verbrauch liegt, laut Audi, im Durchschnitt bei 8,1 Liter pro 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß bei 189 Gramm pro Kilometer.

Gegenüber dem normalen A3 Sportback ist der RS mit seinen 19-Zoll-Rädern 25 Millimeter tiefer gelegt.  

RS-Multifunktionslenkrad und Sportsitze aus Leder gehören unter anderem zur Innenausstattung. Die Ziffernblätter der Kombiinstrument sind schwarz, als Kontrast dazu sind die Zeiger rot. Serienmäßig an Bord sind übrigens die Einparkhilfe plus und das MMI Radio.

Das neue Topmodell der A3-Familie ist im Sommer 2015 ab einem Preis von 52.700 Euro zu haben.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert
Er ist die Nummer 1 unter den kompakten SUV im Land. Doch VW will mehr und bietet auch mehr: Ab November gibt es den Tiguan auch als Allspace mit mehr Platz und Plätzen. …
VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert
Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel
Eigentlich dreht sich in Pebble Beach alles um Oldtimer. Doch weil hier beim Concours d'Elegance die Stimmung immer gut und die Liebe zum Auto allumfassend ist, …
Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel
Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220
Sein Name war Programm: Mit 220 Meilen pro Stunde oder umgerechnet 350 km/h war der Jaguar XJ220 bei seinem Debüt im Jahr 1992 der schnellste Straßensportwagen seiner …
Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220
Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist
Grün, rot oder silber? Farbpsychologen können aufgrund der Farbwahl beim Auto die grundsätzlichen Charakterzüge eines Fahrers erkennen. 
Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Kommentare