+
Kleine Auffrischung: Toyota verpasste dem GT86 ein optisches Facelift und stimmte das Fahrwerk neu ab. Die Preise sollen in etwa auf jetzigem Niveau bleiben.

Auto Show

Aufgefrischter Toyota GT86 feiert Premiere in New York

Ein sportlicher 2+2-Sitzer mit Zweiliter-Boxermotor ist auf der Auto Show in New York das Vorzeigemodell von Toyota. In der zweiten Jahreshälfte soll der GT86 in den Handel kommen.

Köln - Toyota zeigt das leicht überarbeitete Sportcoupé GT86 auf der Auto Show in New York (25. März bis 3. April 2016). Das Facelift soll im Herbst auf den Markt kommen, teilte der Hersteller mit.

Genaue Preise nannte Toyota noch nicht. Doch dürfte der 2+2-Sitzer ab Sommer in etwa auf dem jetzigen Preisniveau starten, sagte ein Sprecher. Derzeit kostet der GT 86 mindestens 28 950 Euro.

An der Front renovierte Toyota den nun größeren Grill und den Stoßfänger. Zudem finden sich hier neu gestaltete LED- und Nebelscheinwerfer. Das Heck zieren überarbeitete LED-Rückleuchten. Mit neuem Design drehen sich fortan auch die Leichtmetallräder.

Technisch ändert sich wenig. Toyota setzt weiterhin auf den turbolosen Zweiliter-Boxermotor mit 147 kW/200 PS. Der Kunde kann zwischen Handschaltung mit sechs Gängen und einer 6-Stufen-Automatik wählen. Neu abgestimmte Federn und Dämpfer sollen laut Hersteller die Agilität und die Fahrzeugkontrolle verbessern. Im Innenraum gibt es unter anderem Materialien wie Alcantara und Wildleder für Armaturenbrett, Sportsitze sowie Verkleidungen.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Anmeldung zur Hauptuntersuchung geht auch online
Gute Nachrichten für Kfz-Besitzer: Termine für die Hauptuntersuchung müssen nicht mehr telefonisch oder vor Ort gemacht werden. Nun ist dies auch online möglich.
Anmeldung zur Hauptuntersuchung geht auch online
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?

Kommentare