+

Mit neuen Audi-Modellen dem Sommer entgegen

Der Sommer lässt noch auf sich warten, aber warum bei der Autowahl zögern? Mit dem A3 Cabriolet und A1 Sportback bietet Audi Modelle für ein junges Publikum, die gerade im Stadtverkehr ihre Stärken zeigen.

Händler & Marken

Diese Händler präsentieren Audi bei den Auotagen

Zwar herrschen in Deutschland derzeit noch Minusgrade, aber der nächste Sommer kommt bestimmt – fahren Sie ihm mit einem Cabriolet von Audi entgegen! Zum Beispiel mit dem Audi A3 Cabriolet. Es besticht mit seiner Linie harmonischer Eleganz. Sein Softtop zeichnet sich durch geringes Gewicht und exzellente Passgenauigkeit aus, mit seinem hydraulischen Antrieb öffnet es sich in nur neun Sekunden. Das Verdeck steht in einer halb- und einer voll-automatischen Ausführung – als schallund wärmegedämmtes Akustikverdeck – zur Wahl.

Ein sportliches Fahrzeug für die City

Der Audi A1 Sportback ist der fünftürige Kompakt-Audi für ein junges, urbanes Publikum. Als Antrieb stehen drei TFSI-Benziner und drei TDI bereit, ihre Leistungsspanne reicht von 86 PS bis 185 PS. Für einige Motoren liefert Audi die blitzschnell schaltende Siebengang S tronic als Kraftübertragung. Die günstigste Version verbraucht nur 3,8 l/100 km und emittiert 99 g CO2 pro km. Bei der Bedienung und beim Infotainment bringt der A1 Sportback die Highend- Lösung Audi connect mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare