Auto 2005

- Trotz Flaute: Die Autoindustrie gibt nicht auf. Rund 60 komplett neue Modelle kommen im Jahr 2005 auf den Markt, durchschnittlich mehr als eines pro Woche, dazu noch jede Menge Facelifts und neue Motorvarianten. Hier unser zweiteiliger Überblick über die wichtigsten Neuheiten und Modellvarianten - heute von Alfa Romeo bis Mazda. Teil 2 folgt dann am nächsten Mittwoch.

<P>Den Anfang bei Alfa Romeo macht im Januar der überarbeitete Alfa147, bei dem der Top-Diesel 1,9-l-16V-Multijet mit 150 PS nun zehn PS mehr leistet als zuvor. Außerdem kommen der neue Alfa 157 und ein neues Coupé als GTVNachfolger. Bei Audi gibts den neuen A6 Avant im März. Premiere feiert außerdem der Q7, mit dem die Ingolstädter reichlich spät in das SUV-Segment einsteigen, auf der IAA im September; Marktstart ist erst 2006. Überarbeitet werden 2005 außerdem der dreitürige A3 und der A8. </P><P>Bei BMW steht das neue Jahr im Zeichen des 3er. Das wichtigste Modell des Hauses startet im März mit der fünften Generation. Hauptmerkmale: Raumund Längenzuwachs sowie ein neuer Sechszylinder-Benziner im 330i. Einzige Karosserievariante ist zunächst der Viertürer; der neue Touring kommt im Herbst und der 3er Compact fällt weg, weil seine Rolle nun der 1er übernommen hat. Coupé und Cabrio werden erst 2007 erneuert. Daneben präsentieren die Münchner den neuen M5 mit 507 PS, eine M-Version des 6er Coupés und ein Facelift des 7ers. </P><P>Glauben wird man es erst, wenn der Bugatti wirklich auf der Straße fährt: Nach zahlreichen Verschiebungen aufgrund technischer Schwierigkeiten ist der 16.4 Veyron jetzt für den Herbst 2005 angekündigt. Mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe soll es gelingen, die Kraft des 16-Zylinders mit unglaublichen 1001 PS und 1250 Nm Drehmoment auf alle vier Räder zu verteilen. Eine Million Euro kostet dann das 406 km/h schnelle VW-Prestigeobjekt. Citroën startet Mitte des Jahres den kleinen C1, der gemeinsam mit Toyota und PSAKonzernschwester Peugeot in Tschechien produziert wird und um die 9000 Euro kosten soll. Neu ist auch der C6, mit dessen extravaganter Rückkehr in die Oberklasse die Franzosen wieder die alte avantgardistische Tradition aufleben lassen. </P><P>Bei Ferrari steht der neue F430 Spider mit einem abnehmbaren Stoffverdeck und 490 PS auf dem Programm. Außerdem neu: Der in einer limitierten Serie produzierte offene Superamerica auf Basis des 575M Maranello mit einem Zwölfzylinder und satten 540 PS . Beim Versuch, aus der Absatzkrise zu fahren, sollen Fiat vor allem der neue Punto und die Modellvarianten des Panda helfen. Der Punto wird im Herbst präsentiert und teilt sich eine Plattform mit dem künftigen Opel Corsa. </P><P>Der Allrad-Panda erhält neue Motoren und eine SUV-Ausgabe mit höherer Bodenfreiheit, Offroad-Optik und Unterfahrschutz. Ford präsentiert im Frühjahr eine Stufenheck-Version des neuen Focus und den neuen Focus ST, der mit rund 200 PS dem VW Golf GTI Konkurrenz machen will. Auch der Fiesta erhält im März eine sportliche ST-Variante mit 150 PS. Fiesta und Fusion sehen außerdem einem Facelift entgegen. Auf der IAA dürfte zudem der neue Galaxy stehen. Bei Honda geht es gleich im Januar mit dem neuen Kompaktvan FR-V los. Später folgen die Neuauflage des Legend und die nächste Civic- Generation. Bei Hyundai kommt im März der neue Sonata, auf der IAA dann Neuauflage des Topmodells XG350. Nach der Roadster-Version des Murcielago serviert die Audi-Tochter Lamborghini auf der IAA 2005 auch eine offene Version des kleineren Gallardo. </P><P>Der Antrieb ist identisch zum Coupé: Zehn Zylinder, fünf Liter Hubraum und 500 PS beschleunigen den Gallardo Roadster auf bis zu 300 Sachen. Bei Mazdafolgt auf den Premacy im Sommer der neue Mazda5. Zwei Benziner und zwei Diesel von 110 bis 1145 PS stehen zur Auswahl. Als neues Topmodell fungiert der Mazda6 MPS mit 260 PS und Allradantrieb. Außerdem bekommt der legendäre MX-5 nun einen Nachfolger, der in Frankfurt auf der IAA präsentiert wird. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare