+
Der Radmo-Handyhalter wird in den CD-Player eingesteckt. Foto: Radmo

Auto-Handyhalter krallt sich im CD-Player fest

Berlin (dpa/tmn) - Auto-Handyhalter an der Scheibe schränken das Sichtfeld ein. Die Befestigung in Lüftungsgittern ist oft nicht durabel, und das Anbringen am Armaturenbrett nicht jedermanns Sache. Besser könnte es mit dem CD-Player klappen.

Eine Befestigungsalternative hat sich nun ein Start-up ausgedacht: Der Universal-Handyhalter Radmo lässt sich schnell, stabil und ohne Werkzeug im CD-Player-Schlitz befestigen und auch wieder abnehmen, ohne dabei das Abspielen der Silberscheiben zu behindern, verspricht das Start-up auf der Schwarmfinanzierungs-Plattform Indiegogo. Für den Sitz im vordersten Teil des Schlitzes sorgen elastische Nylonspangen.

Die beiden Haltearme des Radmo, die sich auf einer Schiene variabel verstellen lassen, nehmen je nach Ausführung beliebige Smartphones oder Mini-Tablets bis acht Zoll Diagonale im Hoch- oder Querformat auf. Die Smartphone-Variante des Radmo soll ab November für 20 US-Dollar (rund 16 Euro) verfügbar sein, die Mini-Tablet-Ausführung für 25 US-Dollar (rund 20 Euro) - kostenloser Versand inklusive. Außerdem will das Start-up Dual-Varianten zur Befestigung von zwei Geräten anbieten.

Radmo-Projektseite auf Indiegogo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Das Auto ist vielen heilig, aber ohne Führerschein ist es nicht sehr nützlich. Was Sie tun müssen, um wieder hinters Steuer zu dürfen, erklärt ein TÜV-Experte.
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Der Erfinder will eigentlich Leben retten mit seinem Aufblasblitzer und ihn an Mitbürger verkaufen. Jetzt berät er sich aber erstmal mit seinem Anwalt.
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst
Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf …
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.