+
Kleiner als X5 und X3: Der neue X1 jetzt der kleinste Geländewagen bei BMW.

Raus aus der Klima-Kritik

Sie sind das Feindbild der Klimaschützer und gelten als aussterbende Art. Doch auf der IAA (noch bis 27. 9.) sind die Geländewagen noch in großer Zahl vertreten.

Nicht mehr ganz so groß und kantig, dafür sparsamer und sauberer fahren sie als Softies aus dem Sturm der Kritik und bleiben deshalb eine modische Alternative zu Kombi oder Großraumlimousine.

Ein Beispiel für diesen Trend ist der X1, der bei BMW Premiere hat und mit Preisen ab 27 200 Euro im Oktober zu den Händlern kommt. Der kleinste Kraxler aus Bayern ist mit einer Länge von 4,46 m eine Handbreit kürzer als der X3 und mit Verbrauchswerten von bis zu 5,8 Liter obendrein deutlichsparsamer. Außerdem baut BMW eine Start-Stopp- Automatik ein und spricht offen über eine Version ohne Allradantrieb. Sie soll nur 5,2 Liter verbrauchen.

Mit dem X1 ist das Abspekken allerdings noch nicht vorbei: Schon auf dem Genfer Salon im März soll noch eine Nummer kleiner ein Allrad- Ableger des Mini stehen, der bislang den Arbeitsnamen „CrossOver“ trägt.

Auch Hyundai und die SchwestermarkeKiakommen dem Trend zum soften SUV entgegen. Der eher hemdsärmelige Hyundai Tucson steht als modisch-muskulöser iX35 auf der Messe und kontert die Klimakritik mit einem eingebauten Verbrauchstrainer. Und der Kia Sorento in der Klasse darüber wird vom harten Haudegen mit Leiterrahmen zum geschmeidigen Geländegleiter, den es mit Blick auf den Verbrauch auf Wunsch auch ohne Allradantrieb gibt.

An der Sparschraube drehen auch die deutschen Hersteller. Deshalb steht der GLK bei Mercedes nicht nur mit neuen Motoren, sondern auch mit Heckantrieb und einem Minimalverbrauch von 6,0 Liter. Und VW verkauft den Tiguan ab November mit „Blue Motion“-Paket samt Start-Stopp-Automatik und verspricht bis zu einem Liter Verbrauchsvorteil.

Ebenfalls auf Sparkurs fährt der überarbeitete Suzuki SX4, der unter anderem einen neuen Diesel bekommt. Den bisherigen 1,9-Liter mit 120 PS ersetzt ein neuer 2,0-Liter, der 135 PS leistet. Damit wird der SX4 schneller und sparsamer: So geht der Verbrauch von 6,3 auf 4,9 Liter zurück.

Obwohl mit der Größe neben dem Verbrauch auch die Kritik wächst, findet man auf der IAA auch eine Reihe neuer Geländegiganten. So zeigt Land Rover die neue Generation von Discovery, Range Rover und Range Rover Sport. Und bei Toyota dreht sich die nächste Auflage des Land Cruiser im Rampenlicht.

Doch selbst diese Dickschiffe fahren einen umweltfreundlicheren Kurs. So reklamiert Land Rover für die neuen V6-Diesel mit drei Liter Hubraum und 245 PS und den neuen V8-Benziner mit fünf Liter Hubraum und 510 PS „deutlich mehr Leistung bei spürbar weniger Verbrauch“. Und Toyota hat beim drei Liter großen und 173 PS starken Vierzylinder- Diesel den Verbrauch nach eigenen Angaben auf 8,0 Liter gedrückt.

Klein ist aber heute nicht nur fein, sondern auch politisch korrekt, sparsam und schick. Schlanke SUV mit sparsameren Motoren setzen den neuen Trend.

osw.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Jeder kennt die bunten Visitenkärtchen mit Aufschriften wie "Wir kaufen Ihr Auto", die heimlich auf Windschutzscheiben landen. Was hat es damit auf sich?
"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt

Kommentare