1. Startseite
  2. Auto

Autounfälle: Sternzeichen Zwillinge und Krebse verursachen die meisten Crashs

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Ein Auto-Versicherer hat seine Daten analysiert – und dabei herausgefunden, welche Sternzeichen die meisten Unfälle bauen.

Teltow – Weltweit passieren täglich unzählige Unfälle – in diesem Jahr erwischte es beispielsweise schon einige teure Supersportwagen, oft durch eigene Fahrfehler. In Florida etwa krachte ein 50-Jähriger mit einem Ford GT in eine Palme, weil er „nicht mit der Gangschaltung vertraut“ war, in Großbritannien demolierteein Ferrari-Käufer seinen gerade gekauften 488 GTB nach nur drei Kilometern und in Köln crashte eine 29-Jährige einen Audi R8 Spyder vor den Augen der Polizei. Ob‘s vielleicht am Sternzeichen des Fahrers lag? Eine Versicherung hat dazu nun eine interessante Auswertung gemacht.

Ein Auto-Versicherer hat seine Daten analysiert – und herausgefunden, welche Sternzeichen die meisten Unfälle bauen.
Laut den Daten einer Autoversicherung kracht es bei den Sternzeichen Zwilling und Krebs am häufigsten. (Symbolbild) © Christian Ohde/Imago

Autounfälle: Zwillinge und Krebse verursachen die meisten Crashs

Ein Sternzeichen hat jeder – aber ob man auch wirklich an Horoskope und die Macht der Sterne glaubt, steht wieder auf einem ganz anderen Blatt. Laut eigenen Angaben hat die Verti Versicherung AG jedenfalls 850.000 Daten aus dem Jahr 2021 ausgewertet – und dabei herausgefunden, welche Sternzeichen die meisten, und welche die wenigsten Unfälle bauen.

Laut der Auswertung kracht es bei Zwillingen hinter dem Steuer am häufigsten – auf dem zweiten Platz landeten Autofahrer mit dem Sternzeichen Krebs. Die wenigsten Unfälle bauen der Analyse zufolge Schützen und Fische.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter von 24auto.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

Autounfälle und Sternzeichen: Steinböcke verursachten die höchste Schadenssumme

Doch der Versicherer hat sich auch die Schadenssumme im Zusammenhang mit den Sternzeichen angeschaut. Hier liegen die Steinböcke ganz vorn: Sie verursachten im Jahr 2021 einen Schaden in Höhe von 22,2 Millionen Euro. Es folgen Löwe, Widder und Fische. Die niedrigste Schadenssumme hatten Stier und Wassermann.

Aber auch wer nun Stier, Fisch, Wassermann oder Schütze als Sternzeichen hat und an die Macht der Sterne glaubt, sollte sich jetzt besser nicht in Sicherheit wiegen – denn eine simple Sache hilft immer noch am meisten, um Unfälle zu vermeiden: vorsichtig fahren.

Auch interessant

Kommentare