Autofahrer können durchatmen: Spritpreise purzeln

Hamburg/Bochum - Die Autofahrer in Deutschland können etwas durchatmen: Eine Woche nach den Rekordpreisen vom vergangenen Freitag hat sich der Trend gedreht und die Preise purzeln abwärts.

Am Freitag gab es keine Preisrunde; der bundesweite Durchschnittspreis für einen Liter Superbenzin bewegte sich bei rund 1,60 Euro, wie Sprecher der Branche in Hamburg und Bochum mitteilten. Das sind zwei Cent weniger als vor einer Woche. Diesel kostete 1,44 Euro je Liter.

Damit ist das Preisniveau immer noch vergleichsweise hoch, aber die Tendenz geht weiter abwärts. Rohöl verbilligte sich innerhalb von zwei Tagen um mehr als 15 Dollar je Barrel (159 Liter) auf rund 107 Dollar und auch die Preise am europäischen Großmarkt für Ölprodukte in Rotterdam sind auf dem Rückzug. Eine Tonne Superbenzin kostet dort weniger als 1100 US-Dollar; eine Woche zuvor waren es 1178 Dollar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstaunlich: So viele Deutsche lieben ihr Auto mehr als den Partner
Treiben es die Deutschen mit ihrer Liebe zum Auto zu bunt? Eine repräsentative Umfrage geht der Frage nach dem Stellenwert des Autos in unserem Leben auf die Spur.
Erstaunlich: So viele Deutsche lieben ihr Auto mehr als den Partner
Wie lange brauchen Elektroautos beim Laden?
Wenn es um Elektroautos geht, stellen sich viele die Frage nach der Ladezeit der Batterie. Sind es Stunden? Oder gar Tage? Wir klären Sie darüber auf.
Wie lange brauchen Elektroautos beim Laden?
HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit
Autofahrer aufgepasst: Das Jahresende naht und damit auch die Gültigkeit der Hauptuntersuchung für das Jahr 2017. Wer also noch eine rosa Plakette hat, sollte schnell …
HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit
Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro
Die sportliche Spitze des Kleinwagens VW Polo steht zu Preisen ab 23 950 Euro in den Startlöchern. Der GTI kommt Anfang 2018 zu den Kunden, die im Kleinwagen erstmals …
Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro

Kommentare