Tierischer Einsatz

Autofahrer rettet neugeborenes Kalb

Dank des schnellen Handelns eines Autofahrers ist der Polizei im Allgäu eine tierische Familienzusammenführung geglückt.

Der 56-jährige Mann war mit seinem Auto frühmorgens auf einer Bundesstraße nahe Rieden am Forggensee (Allgäu) unterwegs, als er ein kleines Kalb am Fahrbahnrand liegen sah. Das Tier war augenscheinlich kurz zuvor auf der angrenzenden Wiese zur Welt gekommen und vermutlich unter den Zaun hindurch auf die Straße gefallen.

Der Fahrer sicherte mit seinem Auto die Stelle ab und verständigte die Polizei. Der zuständige Landwirt wurde über den Nachwuchs informiert. „Kalb und Mutterkuh sind wohlauf, der Vater ist bis dato unbekannt“, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jaguar E-Pace geht als sportliches Kompakt-SUV ins Rennen
Zum Anfang des neuen Jahres bringt Jaguar mit dem E-Pace unter dem F-Pace einen zweites SUV an den Start. Als Antrieb des sportlichen Kompakten gibt es Zweilitermotoren …
Jaguar E-Pace geht als sportliches Kompakt-SUV ins Rennen
Von der Regierungskutsche zum Sammlerstück: Der Tatra
Funktionäre des Ostblocks und Diplomaten ließen sich gern in Limousinen der Marke "Tatra" chauffieren. Heute sind die noblen Autos aus der früheren Tschechoslowakei …
Von der Regierungskutsche zum Sammlerstück: Der Tatra
E-Autos in China: "Es wird ein enges und teures Rennen"
Deutsche Hersteller nutzen die Autoshow in Guangzhou zum Angriff. Aber kann die Elektro-Offensive gelingen? Fachleute warnen vor Engpässen ausgerechnet beim wichtigsten …
E-Autos in China: "Es wird ein enges und teures Rennen"
Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen
Lustige Aufkleber auf der Rückseite von Autos sorgen immer wieder für Erheiterung im Straßenverkehr. Hier haben wir ein paar besondere Fundstücke zusammengestellt.
Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen

Kommentare