+
Das Auto ist den Deutschen lieb und teuer.

Liebevolles Verhältnis

Jeder Dritte redet mit seinem Auto

  • schließen

Das Auto ist den Deutschen lieb und teuer, sagt man. Ob es wirklich wahre Liebe ist? Eine Umfrage zeigt nun, dass selbst junge Autofahrer eine Beziehung zu ihrem Fahrzeug haben.

Auf dem Weg zur Arbeit oder in die Ferien verbringen viele von uns viel Zeit im Auto. Bestimmt ist das auch ein Grund dafür warum Autofahrer ihren Wagen schätzen.

38 Prozent der 18- bis 29-Jährigen unterhalten sich, laut einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, mit ihrem Auto. Ob dabei Männer oder Frauen mehr mit ihrem Auto plaudern, geht aus der Umfrage nicht hervor.

Nur eins: das weibliche Geschlecht gibt ihrem fahrbaren Untersatz gerne einen Namen. 13 Prozent der Frauen wählen für ihren Wagen einen persönlichen Kosenamen. Nur fünf Prozent der Männer ziehen da mit.

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

ml/obs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen einfachen Tricks sparen Sie Sprit
Die Spritkosten auf einer längeren Autoreise werden oft unterschätzt. Damit am Ende keine böse Überraschung wartet, sollten Autofahrer ihre Fahrweise anpassen.
Mit diesen einfachen Tricks sparen Sie Sprit
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Haben Sie sich schon mal gefragt, warum manche Autos auf dem Nummernschild am Ende ein "E" stehen haben? Wir verraten Ihnen, was das bedeutet.
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Steht hier der schlechteste Parker Oberbayerns - oder gar Deutschlands?
Klar, Einparken ist oft nicht so leicht - wenn die Lücke eng ist oder die Verkehrssituation knifflig. Und wenn nicht? Wir präsentieren: den vielleicht schlechtesten …
Steht hier der schlechteste Parker Oberbayerns - oder gar Deutschlands?
Fahrräder mit dem Auto transportieren - darauf müssen Sie achten
Das Wetter lädt wieder zu ausgiebigen Radtouren ein. Aber oft muss der Drahtesel zum Start gebracht werden. Mit diesen Tipps transportieren Sie Räder richtig.
Fahrräder mit dem Auto transportieren - darauf müssen Sie achten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.