+
Im Jahr 1984 gegründet ist KIA ebenso wie das Eglinger Autohaus ‚M. Maier’s Automobile‘ mittlerweile ein absolutes Erfolgsmodell.

M. Maier’s Automobile – KIA-Gebietsvertretung in Egling

Das familiäre Autohaus und die Importschlager aus Südkorea

Im Jahr 1984 gründete Josef Maier das ‚Autohaus Egling‘ und führte es mit tatkräftiger Unterstützung seiner Frau Marlis. Als im Jahr 1996 Tochter Martina ins Unternehmen mit einstieg und ‚M. Maier’s Automobile‘ gründete, wagte sie die Übernahme der Vertretung der damals in Deutschland noch wenig bekannten Automarke KIA – und der Erfolg gab ihr Recht!

Mittlerweile ist KIA ebenso wie das Eglinger Autohaus ‚M. Maier’s Automobile‘ ein Erfolgsmodell. Fahrzeuge wie der kompakte SUV ‚Sportage‘ sind heute ein Importschlager mit von anderen Herstellern kaum erreichten Zuwachsraten. Eine breite Produktpalette kann (fast) alle Kundenwünsche zufrieden stellen und ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis bei auch nach deutschem Standard hochwertigen Modellen sichert selbst in heute nicht immer einfachen Zeiten einen guten Absatz. Martina Maier und ihrem Team ist es zu verdanken, dass im Jahr 2015 auf den Straßen im Oberland überall Fahrzeuge der Marke KIA Motors unterwegs sind.

Bei einer erneuten Umfirmierung im Frühjahr 2015 wurden Werkstatt und Autohaus unter dem gemeinsamen Namen ‚M. Maier’s Automobile‘ zusammengeführt. Längst haben schon die Töchter des Gründers das Zepter übernommen: Martina Maier und ihre Schwester Verena sind die Geschäftsführer, wobei Martina Maier die operative Leiterin des Unternehmens ist. Ständige Fortbildung machen das Team des Autohauses fit für alle Herausforderungen der Zukunft. Detaillierte Modellkenntnisse, technische Feinheiten, aktuelle Informationen - die durchwegs sehr engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben dadurch stets up to date für ihre Kunden. Schließ­lich will man doch dem guten Ruf gerecht werden, den man sich im Lauf der letzten Jahrzehnte aufge­baut hat und weshalb zahlreiche Kunden aus dem weiten Umkreis und sogar aus den Nachbarland­kreisen nach Egling kommen.

Bei einer erneuten Umfirmierung im Frühjahr 2015 wurden Werkstatt und Autohaus unter dem gemeinsamen Namen ‚M. Maier’s Automobile‘ zusammengeführt. Längst haben schon die Töchter des Gründers das Zepter übernommen: Martina Maier und ihre Schwester Verena sind die Geschäftsführer, wobei Martina Maier die operative Leiterin des Unternehmens ist.

Seit Jahren wird es immer wie­der durch mehrere Auszeich­nungen nach verdeckten Tests und geheimen Auswertungen sei­tens der Fahrzeughersteller belegt: Im Autohaus Egling wie auch beim Autoservice Egling sind die Kunden in den besten Händen. Was aber die standardisierten Tests der Automobilclubs, der Hersteller und der Fachzeitschriften nicht testen, weil es dies offenbar nicht so oft gibt: Als Stammkunde ist man bei ‚M. Maier’s Automobile‘ fast ein Teil der Familie. Und als Familie versteht sich auch das ganze Team – egal, ob im Verkauf, im Service oder in der Verwaltung. Man arbeitet zusammen, man feiert zusammen, man hilft zusammen. Und dem Kunden kommt dies zugute: durch einen hervorragenden, sehr persönlichen Service (übrigens für alle Automarken!) und einer intensiven, auf den jeweiligen Kunden oder Interessenten zugeschnittenen Beratung. Die Folge: Alle Kunden kommen gerne wieder – und empfehlen ‚M. Maier’s Automobile‘ auch jederzeit gern weiter!

Martina Maier

Martina Maier

Im Jahr 1996 gründete Martina Maier ergänzend zum elterlichen ‚Autohaus Egling‘ ihr eigenes Unternehmen: ‚M. Maier’s Automobile‘. Mittlerweile befindet sich Vater und Firmengründer von 1984 Josef Maier im wohl verdienten Ruhestand, Mutter Marlis Maier hilft noch aktiv in Verkauf und Verwaltung mit und das gesamte Unternehmen wurde heuer unter dem Namen ‚M. Maier’s Automobile‘ zusammengeführt, in dem heute noch mehrere langjährig treue Mitarbeiter tätig sind.

Werkstattbesuch ist ein Besuch bei Freuden

Freundlichkeit ist wie ein Bumerang – sie kommt wieder zurück! Gemäß dieses Mottos herrscht im Autohaus bei aller Seriosität eine lockere Fröhlichkeit. Kein Wunder: Arbeitet man doch in einer entspannten, freundlichen Atmosphäre nachweislich motivierter und erfolgreicher. Laufende Fortbildung, eine moderne Serviceausstattung und der oft direkte Kontakt zwischen Kunde und Mitarbeiter helfen dabei, einen Werkstattbesuch wie einen Besuch bei Freunden zu empfinden!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Sommerliche Temperaturen mitten im Frühling. Da kann es im Auto schnell mal ungemütlich werden, im Ernstfall sogar gefährlich. Darum sollten Sie diese Tipps beachten.
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Nur kurz in den Laden und etwas kaufen. Das wollte ein Mann in Offenburg. Als er zu seinem Auto zurückkommt, findet er einen Strafzettel an der Scheibe.
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge
Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.