+
Die Automag ist eine 100-prozentige Tochter der BMW AG und ganz vorne dabei, wenn es um die Zukunft des Automobilhandels geht.

Die BMW Automag in München

Die Freude am Fahren mit allen Sinnen erleben

Geschichte und Zukunft: Die BMW Automag GmbH bringt diese zeitlichen Gegensätze perfekt zusammen. 1919 wurde sie gegründet, besteht seit 96 Jahren und ist der älteste BMW Automobil Händler der Welt. Und doch kann Automag Geschäftsführer Michael Sommer gleichzeitig mit Fug und Recht behaupten: „Wir sind die Zukunft des Automobilhandels.“

Die Automag ist eine 100-prozentige Tochter der BMW AG und ganz vorne dabei, wenn es um die Zukunft des Automobilhandels geht – intern „FutureRetail“ genannt. Mit dem Neubau der Filiale an der Wasserburger Landstraße 81 hat die Automag 2013 den Anfang gemacht. Dieses Jahr kam neben dem Verkauf von BMW und den supersportlichen BMW M Modellen auch die innovative Marke BMW i hinzu. Und im kommenden Jahr wird das Stammhaus an der Landsberger Straße 170 umfassend renoviert.

Allem voran sind es die Kunden, die der Automag am Herzen liegen. Denn die Freude am Fahren soll erlebbar gemacht werden, mit der Dynamik und Sportlichkeit die so nur ein BMW auf die Straße bringt. „Es reicht nicht aus, dass im Auto einfach nur alles funktioniert. Viele unserer Kunden sind technikbegeistert und detailverliebt, wissen sehr viel über die Fahrzeuge und wollen auch die neuen, digitalen Highlights wie BMW ConnectedDrive kennen lernen und verstehen.“, so Michael Sommer.

Die Automag bietet nachweislich den besten Service für BMW und MINI in der Region.

Und weil die Technik immer komplexer wird, Elektronik und Kommunikation im Automobil nicht mehr wegzudenken sind, muss diese zeitgerecht präsentiert werden. Auch deshalb pflegt man bei der Automag GmbH die Kooperation mit der Technischen Universität München (TUM) sowie der BMW Group und forscht gemeinsam an immer besseren Leistungen für die Kunden. So hat die Automag einen sehr hohen Standard bei der Präsentation der Fahrzeuge, im Bereich der Kundenbetreuung und im Service entwickelt, von dem auch BMW Kollegen aus dem Ausland profitieren. Der Truderinger Betrieb und seine Prozesse gelten als internationaler Muster Showroom und wird von BMW Händlern aus aller Welt besucht. „Auf diesen internationalen Erfahrungsaustausch sind wir sehr stolz“, betont Geschäftsführer Michael Sommer. Genauso groß war bei der Automag aber auch der Stolz über den „BMW und MINI Service Excellence Award“. Damit wurde der beste Service im Großraum München ausgezeichnet. Die Automag bietet damit nachweislich den besten Service für BMW und MINI in der Region.

Die Basis dafür schafft man mit dem guten Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb des Hauses. Über 180 Mitarbeiter sind bei der Automag beschäftigt. Viele davon haben dort bereits ihre Ausbildung absolviert. „So entsteht eine hohe Verbundenheit mit dem Haus und ein hohes Fachwissen“, erklärt Michael Sommer. Zudem fördere es den Teamgeist, der dann wiederum positiv vom Kunden wahrgenommen wird. Schauen Sie doch einmal bei uns vorbei und überzeugen Sie sich selbst. Die BMW Automag freut sich sehr auf Ihren Besuch und zeigt Ihnen die Zukunft von BMW!

Für die Menschen vor Ort präsent

Nicht nur in Sachen Mobilität wird BMW und die Automag GmbH wahrgenommen. Auch abseits der Straßen ist man für die Menschen vor Ort präsent. So hat die Truderinger Filiale an der Wasserburger Landstraße die Kunsttage präsentiert. Auf die Unterstützung der Automag können aber auch Fußball- und Tennisvereine zählen. „Es ist uns ein großes Anliegen, dass wir auch regional auftreten wahrgenommen werden“, sagt Marketingchef Martin Hebestreit. Dies gelte für den sportlichen Bereich ebenso wie auf kultureller und sozialer Ebene. Hier ist unter anderem das Engagement für die Stiftung „‘s Münchner Herz“ zu erwähnen, die benachteiligte Menschen in der Landeshauptstadt München unterstützt.

Hans Kürzl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Zündungsaussetzer oder Ruckeln beim Fahren - verbrauchte Zündkerzen machen sich deutlich bemerkbar. Den Wechsel sollte man als Ungeübter allerdings einer Werkstatt …
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter
Egal ob als Lieferwagen oder Familienkutsche, der französische Hochdachkombi überzeugt mit seiner praktischen und familiären Ausstattung. Technisch jedoch hat der …
Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter
Freisprecheinrichtungen vor dem Kauf testen
Wer im Auto mit dem Handy in der Hand telefoniert, handelt sich Bußgelder ein. Nur mit Freisprechanlage ist telefonieren erlaubt. Doch nicht immer funktionieren diese …
Freisprecheinrichtungen vor dem Kauf testen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.