+
Die Häusler Automobil GmbH blickt auf eine traditionsreiche Firmengeschichte bis ins Jahr 1863 zurück.

Fortschritt von Anfang an

Häusler Automobil GmbH: 150 Jahre auf Erfolgskurs

Fortschritt und Fortbewegung – bereits seit über 150 Jahren hat sich die Firma Häusler diesen beiden Eckpfeilern der Mobilität verschrieben.

Was anno 1863 mit einer Meister-Konzession der Königlichen Haupt- und Residenzstadt München für das Betreiben eines Riemer- und Sattlerhandwerks begann, bietet heute dank 14 Standorten in und um München maximale Kundennähe.

Zudem bietet die Autohauskette rund 530 Mitarbeiten einen innovativen Arbeitsplatz und sorgt bei 80 Auszubildenden für Berufschancen, die in die Zukunft gerichtet sind. Damit ist die Häusler Automobil GmbH & Co. KG der größte Händler der Rüsselsheimer Marke im Großraum München.

In dessen Landeshauptstadt hatte man sich vor gut eineinhalb Jahrhunderten schnell einen Namen gemacht, wenngleich die Fahrzeuge damals noch Pferden „angetrieben“ wurden. Denn die Firma wurde 1870 zum Königlich Bayerischen Hoflieferanten ernannt. Die erste große technische Neuerung wurde 1893 verzeichnet, als unter der Führung von Karl Häusler den Schritt in das motorisierte Zeitalter vollzogen wurde.

1905 folgte noch die Anbindung an Rüsselsheim: Häusler wird Großvertragshändler der Adam Opel AG in Rüsselsheim. Das Gebiet südlich der Donau gehört damit exklusiv in den Verantwortungsbereich der Münchner Firma. Der Name „Opel-Häusler“ entsteht – gewissermaßen auch die Geburtsstunde für das geflügelte Wort „Wer Opel sagt, meint Häusler.“ Aber auch mit dem offiziellen Motto „Tradition mit Zukunft“ drückt Opel Häusler seine Firmengeschichte ebenso gut aus wie seine Leistungsfähigkeit.

An den jetzigen Standort in der Landsberger Straße 83 - 87 zog das Unternehmen im Jahr 1934. Von dort aus wuchs das Unternehmen stetig und baute seine Filialnetz aus. 2001 strukturierte dann Geschäftsführer Peter Müller die Häusler Automobil GmbH um. Der Ausbau der regionalen Stärke sollte einhergehen mit der engeren Anbindung der Niederlassungen an die Zentrale. Einbezogen ist der Ausbau der Angebotspalette, der durch die Hinzunahme anderer Automarken erfolgt.

Zuwachs aus allen Erdteilen

Nicht nur für neue Ideen, Entwicklungen und Strukturen ist man bei der Häusler Automobil GmbH offen. Auch Vertretungen anderer Automarken finden dort gewissermaßen Unterschlupf, auf jeden Fall aber ein neues Standbein für ihr Vertriebsnetz.

So wurde 2003 ein Händlervertrag von Honda übernommen. Mit insgesamt acht Autohäusern ist man zum größten Handelspartner der Japaner in Bayern geworden. Sieben Jahre später erfolgte an vier Standorten die Übernahme der Marke Fiat – ein Ereignis, das Häusler ein großes Fest an all seinen Standorten wert war. Als sportlichen Ableger der Fiatmodelle gilt Abarth, ein weiterer Partner von Häusler.

Jüngstes Kind der Autohauskette ist allerdings Mazda. Die Fahrzeuge des japanischen Herstellers werden seit Oktober 2014 in der Landsberger Straße angeboten – in einem Showroom, der eigens dafür neu erstellt wurde. So entstand für beide Seiten eine Win-Win-Situation. Häusler erweiterte seine Angebotspalette, der japanische Importeur baute sein Händlernetz in Deutschland weiter aus. Ein zuverlässiger Werkstattpartner für die Marken Opel und Fiat ist zudem der Bosch Car Service an seinen fünf Standorten, Erding, Fürstenfeldbruck, Gilching, München-Nymphenburg und Starnberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Zündungsaussetzer oder Ruckeln beim Fahren - verbrauchte Zündkerzen machen sich deutlich bemerkbar. Den Wechsel sollte man als Ungeübter allerdings einer Werkstatt …
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter
Egal ob als Lieferwagen oder Familienkutsche, der französische Hochdachkombi überzeugt mit seiner praktischen und familiären Ausstattung. Technisch jedoch hat der …
Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter
Freisprecheinrichtungen vor dem Kauf testen
Wer im Auto mit dem Handy in der Hand telefoniert, handelt sich Bußgelder ein. Nur mit Freisprechanlage ist telefonieren erlaubt. Doch nicht immer funktionieren diese …
Freisprecheinrichtungen vor dem Kauf testen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.