+
Roboter statt menschlicher Fahrer im Mercedes-Testprogramm

Autopiloten am Steuer

Wie von Geisterhand

Auf Präzision und Wiederhoung kommt es hier an -  bei Testabläufen setzt Mercedes nun auf Roboter. Denn die Autopiloten hinterm Steuer weichen maximal zwei Zentimetern von der Strecke ab.

Auch Bremspunkte werden so exakt getroffen, dass die Haltepunkte höchstens drei Zentimeter voneinander abweichen. So akkurat fährt kein Testfahrer. So lassen sich Spurhalteassistenten oder eine automatische Notbremsung exakter kontrollieren als bei menschlichen Fahrern, deren Reflexe langsamer und ungenauer sind als die maschinell gesteuerten Bewegungen.

Zur Ausrüstung für das automatisierte Fahren gehört ein Bordrechner, der die Bewegung der Roboter steuert und das Einhalten der vorgegebenen Route überwacht. Ingenieure kontrollieren den Ablauf des Versuchs aus einem Leitstand.

Sie können die Fahrzeuge, die nur auf abgeschlossenem Gelände fahren, jederzeit stoppen. Neben der exakten Reproduzierbarkeit von Abläufen liegt ein weiterer Vorteil der Roboter in den höheren Risiken, die auf diese Weise eingegangen werden können.

Dazu gehören beispielsweise abruptes Abbremsen aus hohen Geschwindigkeiten bei dicht auffahrendem Verkehr oder Ausweichmanöver im letzten Moment im Kreuzungsbereich. Darüber hinaus vertragen die Roboter höhere Belastungen als menschliche Fahrer, sie können lange über extrem schlechte Straßen fahren.

Autopiloten im Einsatz

Autopiloten bei Mercedes-Benz  

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Diese Autos haben die meisten Pannen
Die wenigsten Probleme haben BMW-Fahrer. Dafür müssen Hyundai-Besitzer am häufigsten den ADAC rufen. Die meisten Pannen verursacht ein bestimmtes Bauteil.
Vorsicht: Diese Autos haben die meisten Pannen
Continental testet auf der Autobahn autonomes Fahren
Noch ist es Zukunftsmusik, die Serienreife weit weg. Aber irgendwann wird es wahr - dann plaudern wir, lesen oder schauen Videos während der Fahrt im Roboterauto.
Continental testet auf der Autobahn autonomes Fahren
So tönen Sie Autoscheiben ohne Folie
Sie wollen nicht umständlich mit Folien hantieren, um Ihre Scheiben zu tönen? Wir zeigen Ihnen eine Alternative – ganz ohne Folien.
So tönen Sie Autoscheiben ohne Folie
Mehr Zeit einplanen: ADAC warnt vor langem Stauwochenende
Schönes Wetter und verlängertes Wochenende: Bis zum 1. Mai kann es deutschlandweit wieder zu langen Staus kommen. Diese Strecken sind besonders betroffen.
Mehr Zeit einplanen: ADAC warnt vor langem Stauwochenende

Kommentare