EU will Autoreparaturen billiger machen

Brüssel - Geht es nach dem Willen der EU-Kommission, so sollen Neuwagen und Autoreparaturen künftig billiger werden. Schon zum 1. Juni sollen neue Vorgaben dafür in Kraft treten.

Neuwagen und Autoreparaturen sollen nach dem Willen der EU-Kommission billiger werden. Die Behörde beschloss am Donnerstag neue Regeln für den europäischen Automarkt, die für mehr Wettbewerb bei Händlern und Werkstätten sorgen sollen. Die ersten Vorgaben treten am 1. Juni in Kraft. Der Beschluss hebt zu strikte Regeln für den Handel auf, so dass die Vertriebskosten sinken.

Bei Reparaturen erhalten freie Werkstätten besseren Zugang zu Ersatzteilen und technischen Informationen; die Einsparungen sollen sie an die Kunden weitergeben. Laut Kommission machen Reparaturen 40 Prozent der Gesamtausgaben eines Autobesitzers für seinen Wagen aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare