+
Jung und Alt interessieren sich für die Schlitten, die auf den Auto-Tagen zu sehen sind.

Münchner Autotage

Autos für den Alltag statt Prunk und Protz

Die größte Automobilmesse Süddeutschlands ist anders als die meisten anderen Schaufenster der Automobilindustrie: Sie protzt nicht mit Fahrzeugen, die es noch gar nicht gibt oder von denen Normalverdiener nur träumen können.

Der Schwerpunkt dieser Messe liegt auf jenen Autos, die man braucht – und die man sich dank diverser Messe-Sonderrabatte auch leisten kann.

Viele Familien auf den Autotagen

Parallel zu den Münchner Autotagen findet die Freizeit- und Reisemesse f.re.e statt

Von A wie Audi bis S wie Subaru reicht das Angebot, das mehr als 80 Händler und Verbände in Halle C 4 der Messe München präsentieren. Von jeder Marke sind bis zu acht Modelle vertreten – vom kleinen Stadtflitzer über die Familienkutsche bis zum bulligen SUV und der eleganten Limousine. In den vergangenen Jahren haben insbesondere Familien die Chance genutzt, hier das passende Auto zu finden, berichtet Hans-Georg Bechthold, Anzeigen- und Projektleiter der Mediengruppe Münchner Merkur/tz, die die Auto-Tage veranstaltet. Dabei halfen Probefahrten, deren Zahl in der noch jungen Geschichte der Auto-Tage von Jahr zu Jahr gestiegen ist: Letztes Jahr waren es mehr als 2700, und Bechthold ist aufgefallen: „Bei jeder dritten Probefahrt sind auch die Kinder dabei.“ Die ganze Familie will also im Sinn des Wortes erfahren, wie sich das Auto anfühlt, bevor – meist gemeinsam – die Entscheidung getroffen wird.

Die bunte Vielfalt der Kleinen

Die bunte Vielfalt der Kleinen

Messe-Rabatte bieten besonderen Anreiz

Häufig machen die Besucher dann gleich Nägel mit Köpfen. Im vergangenen Jahr verkauften die Aussteller an den vier Messetagen nicht weniger als 260 Fahrzeuge. Darunter war zwar auch das eine oder andere Preis- und PS-Schwergewicht vom Rang eines Audi A 7, doch schwerpunktmäßig fiel die Wahl auf günstige Pkw in der Preisklasse unter 10 000 Euro. „Die gehen extrem gut“, berichtet Bechthold. Das liegt nicht zuletzt an den Messepreisen. Zwar sind die Preise auf dem Automarkt allgemein in Bewegung geraten, und die meisten Händler sind zu Verhandlungen bereit. Doch „auf der Messe kriegen Sie das Auto halt oft noch ein bisschen billiger“, so Bechthold. Und wer Rat und Hilfe bei der Finanzierung sucht, findet bei den Auto-Tagen auch hierfür den richtigen Ansprechpartner.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.