+
Nicht nur die Schlüssel, auch die Fahrzeugpapiere müssen beim Autokauf korrekt nach Vertrag übergeben werden. Das entschied in einem verhandelten Fall das Landgericht Düsseldorf. Foto: Jens Schierenbeck

Autoverkäufer muss Fahrzeugpapiere rechtzeitig übergeben

Ohne Fahrzeugpapiere kann ein Autokäufer mit dem erworbenen Gefährt nicht viel anfangen. Insofern muss folgerichtig der Verkäufer die Papiere so übergeben, wie dies im Vertrag vereinbart wurde. Ein Verkäufer hielt sich trotzdem nicht daran.

Berlin (dpa/tmn) - Ist in einem Kaufvertrag für ein Auto festgelegt, bis wann die Fahrzeugpapiere übergeben werden müssen, hat sich der Verkäufer daran zu halten. Kommt er dem nicht nach, kann der Käufer durch einen Rechtsanwalt die Herausgabe der Fahrzeugpapiere fordern.

Die Kosten für den Anwalt muss laut einer Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf (Az.: 21 S 124/14) dann der Verkäufer tragen. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin.

Der Händler kaufte bei einer Versteigerung einen Audi. Zehn Tage nach der Auktion sollten die Fahrzeugpapiere übergeben werden. Als dies nicht geschah, übergab der Autohändler den Vorgang seinem Anwalt, der den Verkäufer anschrieb. Die Anwaltskosten trägt der Verkäufer. Er sei schließlich mit der Übergabe der Papiere in Verzug gewesen. Der Kläger habe durch seinen Anwalt nur seine berechtigten Interessen verfolgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren
Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben …
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren

Kommentare