1. Startseite
  2. Auto

Darf man am Sonntag das Auto waschen? Welche Regeln in Bayern gelten

Erstellt:

Kommentare

PantherMedia 28071426
Beim Putzen sollten Sie zum Beispiel nicht gegen das Feiertagsgesetz verstoßen. © NomadSoul/Panthermedia

Autowaschanlagen dürfen an Sonn- und Feiertagen nicht überall öffnen. Und auch, wer seinen Wagen selbst waschen will, sollte ein paar Regeln kennen.

Das Auto ist schmutzig und am Sonntag haben Sie endlich genug Zeit, es zu waschen? Achtung: Ob das erlaubt ist, regeln alle Bundesländer unterschiedlich.

Sonntags das Auto waschen in Bayern: Diese Regeln gelten

Das Feiertagsgesetz in Bayern gibt vor, dass an Sonn- und Feiertagen alle „öffentlich bemerkbare Arbeiten, die geeignet sind, die Feiertagsruhe zu beeinträchtigen”, verboten sind. Insbesondere während der Gottesdienste und in der Nähe von Kirchen. Ob aber das Autowaschen am Sonntag verboten ist, entscheiden in Bayern die Gemeinden selbst. Der Freistaat gibt bloß zwei Regeln vor:

Jede Gemeinde muss eine Verordnung erlassen, um die örtlichen Regeln zur Autowäsche zu klären. Die Stadt München erlaubt Waschanlagen sonntags den Betrieb von 12 bis 18 Uhr. Ganz in der Nähe schließen die Waschanlagen jedoch oft am Sonntag: In Unterhaching, Oberhaching und Ottobrunn beispielsweise können Sie sonntags nicht zur Autowäsche fahren, obwohl es dort Waschanlagen gibt. Im benachbarten Brunnthal dagegen hat die Gemeinde der Waschanlage im Gewerbegebiet den Betrieb auch am Sonntag von 12 bis 18 Uhr erlaubt.

Auto am Sonntag waschen: Die anderen Bundesländer

In den anderen Bundesländern unterscheiden sich die Gesetze zum sonntäglichen Autowaschen. In diesen Ländern ist die Autowäsche am Sonntag erlaubt:

Nicht erlaubt ist die Sonntagswäsche hier:

Wie in Bayern ist es derweil in Thüringen und Hessen ortsabhängig geregelt: Jede Gemeinde kann entscheiden, ob Waschanlagen an Tankstellen öffnen dürfen oder nicht.

Auto selbst waschen am Sonntag: Was ist erlaubt?

Wenn Sie in einer Gemeinde wohnen, in der die Waschanlagen sonntags geschlossen sind, könnten Sie Ihr Auto ersatzweise auch selbst reinigen. Hier sollten Sie aber lieber aufpassen. Die Autowäsche von Hand unterliegt einiger strenger Regeln, die unabhängig vom Tag gelten. Damit kein Schmutz oder schädliche Stoffe ins Grundwasser kommen, dürfen Sie das Auto nur mit Wasser und Bürste reinigen. Aber auch nur auf Ihrem eigenen Grundstück, denn auf der Straße ist das Autowaschen nach der Straßenverkehrsordnung verboten. Je nach Gemeinde können die Regeln noch strenger sein, erkundigen Sie sich also lieber bei der zuständigen Behörde.

Damit Sie beim Putzen auf dem eigenen Grundstück am Sonntag nicht gegen das Feiertagsgesetz verstoßen, nutzen Sie keinen Staubsauger draußen und fragen Sie bei Ihrer Gemeinde nach, ob es weitere Auflagen gibt. Sofia Wrede *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare