Trambahnen kollidieren: Bayerstraße momentan teilweise gesperrt

Trambahnen kollidieren: Bayerstraße momentan teilweise gesperrt

Bäcker sammelt 357 Punkte in Flensburg

Flensburg/Gosslar - Ganze 357 Punkte hat ein 30-jähriger Bäcker in der Flensburger Verkehrssünderdatei angesammelt. Mit welchen Vergehen er diesen rekordverdächtigen Wert erreichen konnte:

Ein 30 Jahre alter Bäcker aus dem Harz hat auf dem Flensburger Verkehrssünderkonto 357 Punkte gesammelt. Der Mann sei in 51 Fällen von Fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Goslar am Montag. Zusätzlich zu einer Bewährungsstrafe erhalte er dafür 51 mal 7 Punkte - insgesamt 357.

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Die „Goslarsche Zeitung“ hatte zuvor berichtet, der Bäcker sei immer wieder mit dem Auto zur Arbeit gefahren, obwohl er den Führerschein bereits 2010 verloren hatte. Zunächst habe ihn seine Freundin zur Arbeit gebracht. Als diese den Führerschein ebenfalls einbüßte, stieg er aufs Fahrrad um. Als ihm der Drahtesel gestohlen wurde, fuhr er verbotenerweise mit dem Auto, bis er anonym angezeigt und von der Polizei erwischt wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare