Causa Kreidl: Staatsanwaltschaft will Anklage erheben

Causa Kreidl: Staatsanwaltschaft will Anklage erheben
+
Das Ziel der Bundesregierung ist es, bis 2020 eine Million E-Autos in Deutschland auf die Straße zu bringen. 2012 aber wurden nur knapp 3000 Elektro-Autos neu zugelassen.

Ökologisch

Parken Elektroautos bald gratis?

Elektroautos sind auf deutschen Straßen noch Exoten. Um mehr Anreize für Käufer zu schaffen, hat die Bundesregierung eine Idee: Besitzern von Stromern sollen künftig umsonst parken dürfen.

2012 wurden nur knapp 3000 Elektro-Autos neu zugelassen.

2013 waren es schon 7.114 Elektro-Autos

Insgesamt waren 52,4 Millionen Autos beim KBA registriert.

Die Bundesregierung will die Zahl der Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen anschieben. Den Besitzern der Autos ohne Verbrennungsmotor und emissionsarmer Wagen will sie deshalb einen Vorteil bieten. Auf Initiative des Bundesrates beschäftigt sich das Parlament mit einem Gesetzentwurf, der regeln soll, dass in den Kommunen für Elektrofahrzeuge künftig keine Parkgebühren verlangt werden. Um eine rechtssichere Grundlage für diese Befreiung von den Kosten zu schaffen, soll das Straßenverkehrsgesetz geändert werden und das Bundesverkehrsministerium mit Zustimmung des Bundesrates entsprechende Rechtsverordnungen erlassen. Nach Darstellung des Bundestages fehlt bisher eine "klare Ermächtigungsgrundlage", die als Fundament für ein Vorrecht beziehungsweise für die geplante Parkgebühren-Befreiungen für Elektrofahrzeuge dienen könnte.

Bis 2020 eine Millionen E-Autos

Wie von Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt, verfolge die Bundesregierung das "wichtige und gemeinsames Ziel", die Elektromobilität zu fördern und bis zum Jahr 2020 mindestens eine Million Elektrofahrzeuge in allen unterschiedlichen Varianten auf die Straße zu bringen, teilt der Bundestag mit. Die Regierung unterstütze deshalb den Plan, Elektrofahrzeuge von den Parkgebühren zu befreien und will das Anliegen des Bundesrates voranbringen, indem die notwendige "Rechtsförmlichkeit" hergestellt werde.

Im Falle des kostenlosen Parkens für die sogenannten "Stromer" profitieren davon derzeit nur einige Tausend Besitzer von Elektrofahrzeugen. Die Neuzulassungen bewegen sich noch auf niedrigem Niveau. Doch Strom-betriebene Autos sind im Kommen.

Verstehen Sie E- Mobilität?

Verstehen Sie E- Mobilität?

mid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele halten Handy-Ablenkung bei Fußgängern für ungefährlich
Bei vielen Fußgängern ist der Blick häufig auf das Smartphone gerichtet. Dadurch entstehen immer wieder Unfälle und brenzliche Situationen. Doch ein Umfrage zeigt: Die …
Viele halten Handy-Ablenkung bei Fußgängern für ungefährlich
Höhere Schäden machen Kfz-Versicherung 2018 teurer
Die Versicherungsprämien der Kfz-Versicherung werden im nächsten Jahr voraussichtlich steigen. Vor allem müssen Autofahrer für einen Vollkasko-Schutz mehr zahlen. Grund …
Höhere Schäden machen Kfz-Versicherung 2018 teurer
Ist das die schlechteste Einparkerin der Welt?
Das Seitwärtseinparken stellt auch für viele Deutsche immer wieder einen Graus dar: Eine Fahrerin aus Nordirland schoss mit ihren Versuchen jedoch den Vogel ab.
Ist das die schlechteste Einparkerin der Welt?
Carrera T fächert Porsche 911-Familie weiter auf
Die Familie des Porsche 911 bekommt Zuwachs. Der Sportwagenhersteller will im nächsten Jahr den Carrera T auf den Markt bringen. Von den anderen Modellen unterscheidet …
Carrera T fächert Porsche 911-Familie weiter auf

Kommentare