+
Neuer Fuso Canter 4x4 von Daimler

Baustellen Bestseller: Canter jetzt mit 4x4

Der Fuso Canter ist weltweit das meistverkaufte Lkw-Modell von Daimler. Jetzt gibt es den neuen Canter 4x4 mit der Typenbezeichnung 6C18 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 6,5 Tonnen.

Perfekt für den Einsatz als Schneepflug, Feuerwehr oder Baustellenfahrzeug: Rundum erneuert und kommt der Canter erstmals in Europa auch mit Allradantrieb auf den Markt. Daimler startet Ende Februar die Produktion im Werk Tramagal (Portugal).

Der Allradantrieb ist während der Fahrt ab- und zuschaltbar und stellt somit hohe Kraftstoffeffizienz sicher. Eine Differentialsperre für die Hinterachse wird serienmäßig geliefert. Angeboten wird das Fahrzeug mit der Typenbezeichnung 6C18 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 6,5 Tonnen und 175 PS.

Fuso Canter bald auch als 4x4

Fuso Canter bald auch als 4x4

Geschaltet wird mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe, die Hinterachsübersetzung beträgt 5,285. Optional wird eine Start-Stopp-Automatik geliefert. Zur Auswahl stehen Einzel- und Doppelkabinen (3 bzw. 7 Sitzplätze) mit den Radständen 3,4 Meter und 3,8 Meter. Die Fahrgestelltragfähigkeit liegt zwischen 3.500 und 3.735 Kilogramm.

Der Böschungswinkel vorne beträgt jetzt 35 Grad (gegenüber 18 Grad beim Canter 4x2) – hinten sind es 24 Grad (11 Grad). Die Bodenfreiheit ist jetzt 3,20 Meter.

daimler/ampnet/jri/ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare