BMW baut bildschönes Z4-Coupé

- BMW macht seinen schwächeln den Z4- Roadster attraktiver und hält gleichzeitig eine Antwort parat auf den neuen Cayman von Porsche, der ja eigentlich ein Boxster mit festem Dach ist: In Frankfurt präsentieren die Münchner jetzt auf der IAA eine elegante Coupé-Version des Z4.

Offiziell spricht man zwar noch von einem Konzeptfahrzeug, aber diese Messe- Version dürfte in nahezu unveränderter Form bereits Mitte nächsten Jahres auf den Markt kommen. Die Entscheidung zum Bau des Fahrzeugs, das zusammen mit dem Roadster im US-amerikanischen Werk in Spartanburg produziert werden soll, ist jedenfalls schon gefallen.

Mit dem Z4- Roadster teilt sich das Coupé die ausdrucksstarke Formensprache mit langer Motorhaube und dem für Designchef Chris Bangle typischen Wechselspiel aus konvexen und konkaven Flächen. Sportliche Proportionen gewinnt der Zweisitzer außerdem durch den langen Radstand und die weit nach hinten verlagerte Fahrgastzelle. Unter der Motorhaube des Konzeptfahrzeugs kommt der 265 PS starke Reihensechszylinder zum Einsatz, der auch im BMW 130i für rasanten Vortrieb sorgt.

Der Sprint von null auf 100 km/h soll in 5,7 Sekunden erledigt sein, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt. Für das Sportcoupé werden aber noch weitere Motorvarianten sowie eine M-Version angedacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro

Kommentare