+
Warum besteht das Audi-Logo aus vier Ringen?

Gut zu wissen

Das bedeuten die vier Ringe im Audi-Logo wirklich

  • schließen

A6, TT oder R8 – egal, wie unterschiedlich die Modelle von Audi sind, eines haben sie alle gemeinsam: Die vier Ringe an Front und Heck. Aber welche Bedeutung haben sie?

Das Logo von Audi kennt fast jedes Kind: vier ineinander verschlungene Ringe. Aber die Historie und Entstehung des Logos ist nicht jedem bekannt. Dabei ist diese ziemlich interessant. Wir erklären Ihnen, wie die Ingolstädter zu ihrem markanten Markenzeichen gekommen sind.

Aus vier mach eins: Die Entstehung des Audi-Logos

Miteinander statt nebeneinander: Dieses Motto symbolisieren ineinander verschlungene Ringe. Das gilt für die Flagge des Olympischen Komitees wie für das Logo von Audi. Während sie bei Olympia die Gemeinschaft der Kontinente demonstrieren sollen, ist es bei Audi die Entstehungsgeschichte.

Denn jeder Ring steht für eines der Unternehmen, das sich am 29. Juni 1932 zur Auto Union AG zusammengeschlossen hat – die Audiwerke, die Horchwerke und die Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen AG (DKW) sowie die Wanderer Automobilabteilung. Zu Beginn wurden die Namen der vier Firmen noch in die Ringe integriert. Diese fielen bei späteren Überarbeitungen des Audi-Logos weg.

Ein Werbeplakat aus dem Jahre 1932 zur Fusion der vier Marken zur Auto Union.

Der Zusammenschluss der Hersteller erfolgte aber nicht nur aus Spaß. Der Druck auf die deutschen Autohersteller wurde seit Mitte der 1920er Jahre immer stärker und die Weltwirtschaftskrise von 1929 veranlasste die vier Automobilfirmen zu kooperieren. Warum ausgerechnet diese Unternehmen sich zusammentaten, ist schnell erklärt. Alle vier Firmen stammten aus Sachsen und fusionierten auf Vorschlag der Sächsischen Staatsbank.

Lesen Sie auch: Was bedeutet das BMW-Logo und wofür steht das Pferd im Ferrari-Logo?

Audi-Logo: Vier Marken für vier Segmente

Die Vierteilung des Audi-Logos zeigte sich auch im Aufbau des Unternehmens. Jede Marke bekam ein spezielles Produktsegment zugeteilt – positiver Nebeneffekt: ein Konkurrenzkampf innerhalb des Unternehmens wurde umgangen.

Die Zschopauer Motorenwerke J.S. Rasmussen AG, die später in DKW (Dampfkraftwagen) umbenannt wurde, fokussierte sich auf Motorräder und Kleinwagen. Wanderer verkaufte anfangs Fahrräder und bekam die Verantwortung für Autos der Mittelklasse. Audi kümmerte sich in der Auto Union um das gehobene Mittelklassesegment und Horch baute Luxusautomobile der Oberklasse.

Auch interessant: Warum ist auf dem Porsche-Wappen eigentlich ein Pferd und was bedeutet der Peugeot-Löwe?

Statt gegeneinander zu kämpfen, zog man auf diese Weise künftig an einem Strang. Um die unauflösbare Einheit der vier Gründerfirmen zu symbolisieren, entschied man sich für die vier ineinander verschlungenen Ringe, die auch heute noch für Audi stehen.

1969 fusionierte die Auto Union mit den NSU Motorenwerken zur Audi NSU Auto Union AG. Erst 1985 wurde die Firma in die Audi AG umbenannt.

Erfahren Sie hier, welche Bedeutung der Mercedes-Stern hat und was es mit dem Opel-Blitz auf sich hat.

Ihre Meinung ist gefragt

Auch interessant: Neuartige Blitzer? Das steckt wirklich hinter den blauen Säulen am Straßenrand.

anb

Die irrsten Autofahrer der Welt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Mercedes GLA kommt im Frühjahr
Mit dem GLA können Kunden seit 2014 in die SUV-Welt von Mercedes einsteigen. Fürs Frühjahr will der Hersteller die zweite Generation des Kompakt-SUVs auf die Straßen …
Neuer Mercedes GLA kommt im Frühjahr
Österreich, Schweiz, Slowenien: Die neuen Vignetten für 2020 sind da
Im Ausland mit dem Auto unterwegs? Auf einigen Autobahnen brauchen Sie dafür eine Vignette. Was diese 2020 in Österreich, Schweiz und Slowenien kosten, erfahren Sie hier.
Österreich, Schweiz, Slowenien: Die neuen Vignetten für 2020 sind da
Weihnachtsbaum sicher auf dem Auto befestigen
Weihnachten rückt näher - und damit für viele der Kauf eines Christbaums. Wer die Nordmanntanne oder die Blaufichte mit dem Auto nach Hause bringt, sollte bei der …
Weihnachtsbaum sicher auf dem Auto befestigen
Porsche Taycan: Günstigere Variante 4S
Der Taycan ist Porsches erstes reines E-Mobil. Typisch bleiben nicht nur die Sportlichkeit, sondern auch die hohen Preise. Nun reicht Porsche den mindestens 50 000 Euro …
Porsche Taycan: Günstigere Variante 4S

Kommentare