Bestattungsmodell würdevolle letzte Fahrt für Motorradfans

Letzte Fahrt im Bike: Motorradbestattung

Cooler Abgang oder Pietätlosigkeit? Bestattungsunternehmer Jörg Grossmann (48) aus dem hessischen Usingen hat eine kuriose Geschäftsidee:

Lesen Sie mehr:

Bestattung auf Britisch: Cabrio als Grabstein

Er bietet bundesweit passionierten Motorradfahrern nach deren Ableben die letzte Fahrt auf dem heißen Ofen – mit dem Sarg auf dem patentierten Spezial-Beiwagen. "Wir beobachten einen Trend zur individuellen Bestattung. Es gibt inzwischen ja auch Bestattungsfahrten per Lkw", heißt es vom Bundesverband Deutscher Bestatter. Bislang kann für die letzte Fahrt eine umgebaute Kawasaki für 1200 Euro gemietet werden. In Kürze kommt eine Harley dazu.

Mehr Infos unter: www.jg-motorradbestattungen.de

Bestattung auf Britisch - Cabrio statt Kreuz

Bestattung auf Britisch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Honda bereitet Neuauflage der Hybrid-Limousine Insight vor
Auf der Motorshow in Detroit hat Honda den neuen Insight vorgestellt. Die Hybrid-Limousine soll im Sommer in Serie gehen.
Honda bereitet Neuauflage der Hybrid-Limousine Insight vor
SUV-Studie gibt in Detroit Ausblick auf neuen Lexus RX
Freunde des Lexus RX bekommen jetzt einen Vorgeschmack auf den Nachfolger des Geländewagens. Auf der Motorshow in Detroit ist die Studie LF-1 Limitless zu sehen.
SUV-Studie gibt in Detroit Ausblick auf neuen Lexus RX
Ford zeigt aufgemotzten Edge und Film-Mustang
Ford lässt für seine US-Kunden die Muskeln spielen. Mehr Lust und Leistung sollen Kaufanreize für Edge und Mustang schaffen.
Ford zeigt aufgemotzten Edge und Film-Mustang
Silverado und Ram 1500 machen Jagd auf Ford F-150
Der Ford F-150 bekommt in seinem Segment Konkurrenz: General Motors und FiatChrysler haben auf der Automobilmesse in Detroit ihre neuen Fullsize-Pickup-Trucks …
Silverado und Ram 1500 machen Jagd auf Ford F-150

Kommentare