+
Eine 37-Jährige musste nun Strafe zahlen, weil sie den Behinderten-Ausweis ihrer Tochter missbraucht hat.

Behinderten-Ausweis missbraucht

Ein Parkplatz für 1000 Euro

Nürnberg - Dieser Parkplatz in komfortabler erster Reihe war teuer: Eine 37-Jährige muss wohl 1000 Euro Strafe zahlen, weil sie den Behinderten-Ausweis ihrer Tochter missbraucht hat.

Einen Behindertenausweis zum Parken zu missbrauchen, kann richtig teuer werden. Am Nürnberger Flughafen haben Polizisten eine 37-Jährige angezeigt, die am Donnerstag ihr Auto auf einem Sonderparkplatz für Behinderte abstellte. Wie die Beamten berichteten, legte sie den Behindertenausweis ihrer Tochter hinter die Frontscheibe.

Verrückte Park-Unfälle

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

Allerdings stellte sich heraus, dass diese gar nicht im Fahrzeug war. Die 37-Jährige wollte lediglich ihren Mann abholen. Zuletzt habe eine Autofahrerin wegen eines solchen Delikts am Flughafen vom Amtsgericht einen Strafbefehl in Höhe von 1000 Euro bekommen, betonte die Polizei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare