+
Wer unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt wird, kann den Führerschein verlieren. Aber droht der Entzug der Fahrerlaubnis auch, wenn eine bestimmte Droge nur einmalig konsumiert und nicht Auto gefahren wurde? Foto: Marius Becker

Bei einmaliger Amphetamin-Einnahme droht Führerscheinentzug

Kann jemandem der Führerschein entzogen werden, wenn er eine Droge nur eingenommen hat, aber nicht gefahren ist? Hierzu fällte das Verwaltungsgericht Neustadt zuletzt ein Urteil. Es ging um den Konsum von Amphetamin.

Neustadt (dpa/tmn) - Wer Amphetamin nimmt, riskiert immer seinen Führerschein. Dazu muss man noch nicht einmal unter Einfluss der Droge am Lenkrad erwischt werden. Es reicht der Nachweis des einmaligen Konsums.

Das ergibt sich aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Neustadt (AZ: 1 K 338/15.NW), auf das die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) verweist.

Im konkreten Fall lagen zwei hintereinander genommene Urinproben eines Autofahrers vor, die auf positive Amphetaminwerte hinwiesen. Als Folge zog die Behörde seinen Führerschein ein. Der Mann machte Erkältungsmedikamente und Appetithemmer für die Werte verantwortlich.

Das Verwaltungsgericht Neustadt gab der Behörde Recht. Selbst wer nur einmal die harte Droge einnimmt, beweise fehlende Eignung zum Autofahren - selbst dann, wenn man nicht unter Drogeneinfluss fährt. Die vom Fahrer vorgebrachten Erklärungsversuche fand das Gericht nicht glaubwürdig.

Anwaltauskunft Verkehrsrecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
Menschen finden in ihren Gärten manchmal die spannendsten Dinge: uralte Fossilien, historische Münzen - oder Autos! Die unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.
Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
ADAC meldet Staurekord für 2017
Immer mehr und immer länger - so viele Staus wie im letzten Jahr gab es nie zuvor. Außerdem waren sie länger als in den vorhergehenden Jahren.
ADAC meldet Staurekord für 2017
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Wer einen Renault Twingo fährt, muss nach längerer Gebrauchsdauer mit Problemen rechnen. Das zeigt der "TÜV Report 2018". Meist offenbaren sich die Mängel jedoch nur auf …
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll
In der kalten Jahreszeit sollten vor allem Fahrer älterer Dieselautos ein paar Regeln beachten, damit sich der Kraftstofffilter nicht zusetzt.
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll

Kommentare