+
Beim Frühjahrsputz sollten Autobesitzer den nicht Innenraum des Wagens nicht vergessen.

Auto-Frühjahrsputz: Innenraum nicht vergessen

Spätestens im Frühjahr sollte das Auto wieder glänzen. Doch beim Putzen denken Auto-Freunde lieber auch ans Innere des Wagens.

Stuttgart - Der Winter verabschiedet sich: Auto waschen und Lackschäden beseitigen ist nun angesagt. Beim Frühjahrsputz sollte der Innenraum nicht vergessen werden, rät der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS).

Vor allem unter den Fußmatten sammle sich gerne Feuchtigkeit. Das könne nicht nur für faulige Gerüche sorgen, sondern im Extremfall zu Rost am Bodenblech führen. Daher sollten alle Matten beim Saubermachen herausgenommen werden.

Schmierfilme auf der Innenseite der Scheibe entstehen nicht nur bei rauchenden Autofahrern. Sie lassen sich mit einem Glasreiniger gründlich entfernen. Der Blick in den Kofferraum ist ebenfalls wichtig: Wer Winterzubehör wie Schneeketten oder Sandsack jetzt ausmistet, spart nicht nur Platz, sondern auch Gewicht und damit Sprit, erklärt der KS.

Lesen Sie auch zum Thema:

Wie prüft man die Bremsen in Eigenregie?

Wie man selbst die Autoreifen wechselt

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare