+
Die Farbskala ist groß. Doch Kunden ordern ihre Autos meist in Weiß, Schwarz und Grau. 

Rot, Schwarz oder?

Die beliebtesten Autofarben 2017

Wenn es um die Wahl der Farbe für das eigene Auto geht, steht fest: Im Großen und Ganzen geht es kaum bunt zu. Hier sind die Spitzenreiter.

Bei der Wahl ihrer Autofarbe greifen Käufer in Europa weiterhin gern zu Weiß. Fast jeder dritte Autofahrer wählt diesen Ton (29 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt ein Report der Chemiefirma BASF, die nach eigenen Aussagen fast alle Hersteller mit Farben beliefert.

Eine Frage zur Farbe Weiß stellen sich einige Autofahrer besonders im Sommer: Ist es in weißen Autos kühler? Die Antwort finden Sie hier.

In Deutschland zeigt sich 2017 ein aktueller Trend bei den Autofarben, wie tz.de berichtete.

Das Gesamtbild zeige im Vergleich zum Vorjahr kaum Veränderungen. Fast jeder Fünfte entscheidet sich für Schwarz (19 Prozent), und fast genauso viele ordern Grau (18 Prozent). Silber will nur etwa jeder Achte (12 Prozent). Sogenannte Unbuntfarben machen damit insgesamt fast 80 Prozent aus. Die beliebteste bunte Farbe ist Blau, die jeder Zehnte wählt (10 Prozent).

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare