Bentley Mulsanne Luxus Auto
1 von 27
Reinkultur für Bentley-Enthusiasten: Der Bentley Mulsanne. 505 PS mit einem 6,75 Liter grosse V8-Turbo.
Bentley Mulsanne Luxus Auto
2 von 27
Wer die Wahl hat, hat die Qual: Die Palette der neuen Luxuslimousine umfasst 114 Lackfarben, 21 Teppichfarben, neun verschiedene Holzfurniere und 24 Lederfarben.
Bentley Mulsanne Luxus Auto
3 von 27
Sparen oder erben: Im Herbst ist der Bentley Mulsanne in Deutschland für 243.000 Euro plus MwSt zu haben.
Bentley Mulsanne Luxus Auto
4 von 27
Länge: 5,55 Meter.
Bentley Mulsanne Luxus Auto
5 von 27
Für den Mulsanne beträgt die Bauzeit neun Wochen. 
Bentley Mulsanne Luxus Auto
6 von 27
Bentley Mulsanne
Bentley Mulsanne Luxus Auto
7 von 27
Bentley Mulsanne
Bentley Mulsanne Luxus Auto
8 von 27
Bentley Mulsanne

Bentley Mulsanne

Flaggschiff und Luxuslimousine: Der Bentley Mulsanne ist ein Gentlemann unter den Autos, der Reiche bestimmt glücklich macht. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Zu ausgeflippt: Diese Sportflitzer waren ihrer Zeit voraus
1000 PS, 16 Zylinder und vieles mehr: Diese abgefahren Sportwagen haben die Hersteller leider nie unters Volk gebracht. Aufsehen erregende Modelle sind es trotzdem.
Zu ausgeflippt: Diese Sportflitzer waren ihrer Zeit voraus
Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid
Auch in dieser Saison sind FC-Bayern-Spieler und Trainer mit Audi unterwegs. Wir zeigen die Modelle der Stars in der Fotostrecke.
Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid
Jaguar XF Sportbrake im Test: Ende gut, alles gut
Er sieht gut aus und ist technisch auf der Höhe der Zeit. Doch so richtig etabliert hat sich der Jaguar XF nie. Das liegt an der starken Konkurrenz im eigenen Haus und …
Jaguar XF Sportbrake im Test: Ende gut, alles gut

Kommentare