+
710 PS unter der Haube: Die Spitzengeschwindigkeit des Supersports Coupé von Bentleys Continental liegt bei 336 km/h. Foto: Nicolas Blandin

Bis zu 336 km/h

Bentley zeigt Supersports-Versionen vom Continental

Modelle von Bentley stehen nicht nur für Luxus, sondern können manchmal auch echte Sportwagenqualitäten vorweisen. So die Supersports-Versionen des Continentals, die auf dem Genfer Autosalon gezeigt wird.

Genf (dpa/tmn) - Bentley hat zwei Supersports-Versionen seines Luxusautos Continental vorgestellt. Der Viersitzer der britischen VW-Tochter steht als Coupé und Cabrio auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März).

Beide befeuert ein sechs Liter großer, doppelt aufgeladener W12-Motor mit 522 kW/710 PS, der zwischen 2050 und 4500 Touren maximal 1017 Nm Drehmoment bereitstellen kann. Bis zu 336 km/h schnell kann das Coupé werden, das Cabrio bringt 330 km/h. Der Hersteller spricht vom schnellsten und leistungsstärksten Luxus-Viersitzer und schnellsten viersitzigen Cabriolet der Welt.

Das Cabrio benötigt für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 lediglich 0,4 Sekunden länger als das Coupé - der soll das binnen 3,5 Sekunden erledigen. Bentley gibt den Normverbrauch mit 15,7 Litern (358 g/km CO2) und 15, 9 Liter für das Cabrio an (362 g/km). Die Preise starten bei 264 775 Euro für das Coupé. Das Cabrio Convertible ist für mindestens 291 253 Euro zu haben.

Genfer Autosalon

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Unter der Bezeichnung Polestar hat Volvo bislang seine sportlichen Autos vermarktet. Nun wollen die Schweden ihren Ableger elektrisieren. Drei E-Autos sind vom Jahr 2019 …
Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback
Seit einiger Zeit schleicht der Erlkönig des neuen Audi A7 Sportback schon über Deutschlands Straßen - diese Woche wird er endlich der Welt präsentiert.
Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback
Daimler-Rückruf: Was Kunden wissen müssen
Für viele Daimler-Kunden steht bald ein Werkstattbesuch an - der Autobauer will mehr als eine Million Wagen wegen Kabelproblemen zurückrufen. Die wichtigsten …
Daimler-Rückruf: Was Kunden wissen müssen
BMW testet kommunikationsfähiges Motorrad
Ein Motorrad, das frühzeitig Gefahren erkennt und die Verkehrsteilnehmer warnt, ist bei BMW keine ferne Zukunftsvision mehr. Der Hersteller testet zu diesem Zweck gerade …
BMW testet kommunikationsfähiges Motorrad

Kommentare