+
Bei den Benzinpreisen zeichnet sich über Pfingsten ein ANstieg ab

Benzin wird über Pfingsten wieder teurer

München - Die Überraschung wird sich bei den Meisten wohl in Grenzen halten: Nach wochenlangem Rückgang sind die Spritpreise vor dem langen Pfingstwochenende wieder gestiegen.

Wie der ADAC am Freitag mitteilte, wurden Benzin und Diesel seit Wochenmitte um knapp drei Cent teurer. Ein Liter Super E10 koste derzeit im Schnitt 1,60 Euro, ein Liter Diesel 1,46 Euro.

Reisenden Richtung Italien riet der ADAC, in Österreich aufzutanken, denn dort sei Benzin 35 Cent billiger, Diesel 29 Cent als in Italien. “Geht die Reise nach Frankreich, lohnt möglicherweise die Fahrt über Luxemburg. Hier kostet der Liter Benzin 23 Cent, Diesel 26 Cent weniger.“ Anders als in Deutschland seien Autobahntankstellen im Ausland oft nicht teurer - ein Abstecher von den Fernrouten lohne also häufig nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ups! Diese "Spritztour" endete im Wasser
Diese Spritztour nahm ein feuchtes Ende: Am vergangenen Samstagabend musste die Feuerwehr ein Auto aus dem Tegeler See bergen. Was steckt dahinter?
Ups! Diese "Spritztour" endete im Wasser
Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Obwohl Norwegen bei der Elektro-Mobilität die Nase vorne hat, rät die E-Auto-Vereinigung vom Kauf ab. Was steckt hinter dieser Entwicklung?
Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella

Kommentare