Spritpreise erreichen neues Rekordniveau

München - Kraftstoff ist an den deutschen Tankstellen noch einmal kräftig teurer geworden. Das völlig überzogene Preisniveau habe damit eine neue Dimension erreicht, kritisierte der ADAC.

Wie der ADAC am Mittwoch mitteilte, ist der Preis für einen Liter Super E10 innerhalb einer Woche um 3,1 Cent auf durchschnittlich 1,701 Euro hochgesprungen. Der Dieselpreis stieg um 1,4 Cent auf 1,534 Euro. Angesichts stabiler Ölpreise und des stärkeren Euros hätten die Mineralölkonzerne reichlich Spielraum für deutliche Preissenkungen. Steuerbereinigt sei Benzin in den meisten europäischen Ländern billiger. Beim Nettopreis für Benzin liege Deutschland auf Platz vier unter den 27 EU-Staaten. Das zeige, dass der Wettbewerb in Deutschland endlich gestärkt werden müsse.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Bremsen, Tanken, Abschleppen: Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Was ist alles anders?
Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?

Kommentare