Kia Sorento Ski Gondola Sema 2016
1 von 8
Der Berg ruft! Der Kia Sorento Ski Gondola ist das perfekte Fahrzeug für den Winter. Anstehen am Lift sind damit Geschichte. 
Kia Sorento Ski Gondola Sema 2016
2 von 8
Gummiketten statt Reifen - damit pflügt sich der Kia Sorento Ski Gondola durch jeden Neuschnee.
Kia Sorento Ski Gondola Sema 2016
3 von 8
Beim Kia Sorento Ski Gondola öffnen sich „Selbstmördertüren“ - das soll für Skifahrer wohl bequemer sein.
Kia Sorento Ski Gondola Sema 2016
4 von 8
LED-Lichtbalken an der Front beim Kia Sorento Ski Gondola.
Kia Sorento Ski Gondola Sema 2016
5 von 8
In der Mittelkonsole ist beim Kia Sorento Ski Gondola ein Tablett untergebracht.
Kia Sorento Ski Gondola Sema 2016
6 von 8
Platz auf der Rückbank: die schwarzen Ledersitze mit orangen Details beim  Kia Sorento Ski Gondola.
Kia Sorento Ski Gondola Sema 2016
7 von 8
Im Kofferraum haben auch noch ein paar Skistiefel Platz.
Kia Sorento Ski Gondola Sema 2016
8 von 8
Der Kia Sorento Ski Gondola ist auf der SEMA 2016 zu sehen.

SEMA 2016

Der Berg ruft! Kia Sorento Ski Gondola

Schnee und Eis sind für den Kia Sorento Ski Gondola kein Problem. Im Gegenteil: Im Winter läuft dieser Kia mit seinen dicken Gummiketten zur Hochform auf.

Der Kia Sorento Ski Gondola ist für Skifahrer und Snowboarder gemacht. LUX Motorwerks hat den Crossover aus Korea dafür in ein Schneemobil verwandelt: Neben den dicken Gummi-Ketten und wasserdichtem Boden haben die Autobauer auch an ein komfortables Ein- und Aussteigen für Wintersportler gedacht. Die B-Säule wurde entfernt, damit sich die hinteren Türen entgegen der Fahrtrichtung öffnen. Das scheint wohl für Skifahrer bequemer zu sein. Auf dem Dach ist natürlich Platz für Ski- und Sport-Equipment. 

Der Kia Sorento Ski Gondola ist auf der weltgrößten Tuning-Messe SEMA 2016 (1. bis 4. November) in Las Vegas zusehen.

Die Idee, ein Auto in einen coolen Pistenbulli zu verwandeln, ist nicht neu: Selbst einen Lamborghini Huracán als Schneemonster gibt es zum Beispiel schon, allerdings nur auf dem Papier. Weiter sind dagegen Schweizer Autotüftler. Sie haben einen VW Amorak zum Schneekönig geadelt und ihm Raupen verpasst. Auch ein Schneemobil von Nissan mit dem Namen Warrior pflügte sich schon geschmeidig durch den Tiefschnee in Kanada. 

Harter Schneekönig! Nissan Rogue Warrior

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare