+
Volvo ist "Beste Automarke"  nach der Kundenzufriedenheitsstudie 2013.

J.D. Power Report 2013

Das ist die "Beste Automarke"

Schon zum zwölften Mal zeigt der J.D. Power Report 2013, welche Autos ihre Besitzer glücklich machen. Im Rahmen der Studie werden 100 Modelle in acht Klassen untersucht. Hier das Ergebnis:  

Qualität und Zuverlässigkeit, Attraktivität, Service und Kosten - bei der Bewertung dieser vier Faktoren schnitten diese Jahr Volvo, Toyota und VW hervorragend ab.   

Die besten Automarken 2013

  • Beste Automarke: Volvo
  • Kleinstwagen: Toyota Aygo
  • Kleinwagen: Toyota Yaris
  • Kompaktklasse: Toyota Prius
  • Mittelklasse: VW Passat CC
  • Oberklasse: Volvo V70/XC70
  • Kompaktvans: Opel Meriva
  • Vans: Seat Altea
  • Kompakte SUV: Honda CR-V 

Im Rahmen der Kundenzufriedenheitsstudie wurden knapp 18.000 Autofahrer zu ihren Fahrzeugen befragt. Diese waren rund zwei Jahre alt und hatten im Schnitt 42.0000 Kilometer auf dem Tacho.

Die Studie für den deutschen Markt veröffentlicht J.D. Power exklusiv in Zusammenarbeit mit der Redaktion der Automobil-Fachzeitschrift Auto Test mit Sitz in Schwabach.

ots

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
E-Autos sind keine Schnäppchen. Das ist für viele ein Grund, sich einen Benziner oder Diesel zu holen. Wie aber sieht es mit einem gebrauchten Stromer aus?
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S
Ein Muscle Bike von Ducati, eine Cruiser gar? Das muss ein teuflisches Werk sein, denn die Italiener können doch nur sportlich. Und so steht nun der Gegenbeweis vor uns: …
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig
Wenn es regnet, steigt das Unfallrisiko sprunghaft an. Die größte Gefahr: Reifen ohne Bodenhaftung. Viele Autofahrer reagieren dann falsch.
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.