So gefällt’s den Gästen

Besucher der Autotage: Jetzt geben wir Gas!

München - Alles da. Vom Sportwagen bis zur Familienkutsche gibt’s bei den Münchner Autotagen auf der Messe in Riem eine Riesen-Auswahl zu sehen.

Rund 200 Pkw von 26 Herstellern: Noch bis zum Sonntag werden sie auf den Münchner Autotagen auf rund 10 000 Quadratmetern gezeigt. Und wenn Ihnen einer der Flitzer besonders gut gefällt: Wie wär’s mit einer Probefahrt? Einen ersten Eindruck gibt’s schon mal hier auf dieser Seite. Wir waren am Freitag auf der Messe unterwegs und haben mit Besuchern gesprochen.

Sabine Kerschbaumer

Info zu den Münchner Autotagen

Die Münchner Autotage dauern noch bis zum Sonntag. Die Ausstellung befindet sich auf dem Gelände der Münchner Messe in der Halle C4. Die Öffnungszeiten sind von zehn bis 18 Uhr, die Eintrittskarten kosten 8,50 für Erwachsene (5,50 Euro, wenn Sie online vorbestellen). Kinder zahlen 3,50 Euro. Feines Angebot: Die Tickets gelten nicht nur für die Autotage, sondern gleichzeitig auch für die große Reise- und Freizeitmesse f.re.e, die direkt nebenan stattfindet. Dort gibt’s zum Beispiel Infos und Angebote rund um die Themen Caravaning, Fahrrad und Outdoor. Auch der Wassersport und die Wellness kommen nicht zu kurz. Wenn Sie zum Beispiel die neuesten Kajaks ausprobieren wollen: Nix wie raus aufs Messegelände!

Sportwagen sind eine Schau

Ich finde: Die Autos hier auf der Messe sind ­eigentlich alle schön, es gibt keine schlechten. Die neuen Designs gefallen mir sehr gut. Ich ­persönlich fahre momentan einen Audi A3, mit dem ich auch sehr glücklich bin. Deshalb suche ich zurzeit eigentlich kein neues Auto. Trotzdem bin ich hier auf den Autotagen, weil ich mir die neuen Sportwagen anschauen will. Schicke italienische Flitzer wie dieser Alfa Romeo 4C hier sind doch einfach eine Schau.

Rolf Weisser (70), ehemaliger ­Dekorationsbauer, München

Für die Familie

Unser neues Auto Es muss eine Familienkutsche sein. Wichtig ist uns vor allem, dass genügend Stauraum und Platz für unsere Zwerge ist – wie in diesem Ford Kuga.

Walter Zeis (34), Schichtarbeiter aus München mit Frau Reni (31) und den Söhne Sammy (1) und Colin (5)

Noch ungewohnt

Das neue Design der Mercedes-C-Klasse ist für uns noch etwas ungewohnt. Wir selber aktuell fahren das Vorgänger-Modell und schauen uns hier auf den Münchner Autotagen ein bisschen um.

Karl Ebersberger (75), ehemaliger Beamter aus München mit seiner Frau Irmgard

Test half mir sehr

Ichfahre seit zehn Jahren einen Ford Galaxy. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen Auto. Ich habe gerade eine Probefahrt gemacht und bin vom neuen Ford Tourneo Connect begeistert. Diese Messe und die Testfahrt haben mir bei der Entscheidung geholfen.

Horst Meißner (74, l.), Ex-Kaufmann, München

Ich liebe Cabrios

Hier gibt es viele schöne Autos. Besonders die Cabrios haben es mir angetan. So ein Mazda MX-5 würde mir schon gut stehen. Aber ich bin mit meinem Audi noch sehr zu frieden. Also nur schauen, nicht kaufen. Stefanie Lanziger (24),

Bankkauffrau aus Mühldorf

Rubriklistenbild: © Jantz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nie wieder Scheiben kratzen - mit diesem simplen Trick
Mit diesem grandiosen Trick befreien Sie Ihre Autoscheiben in Sekundenschnelle von Frost - ganz ohne Eiskratzer. Alles, was Sie brauchen, haben Sie schon zuhause.
Nie wieder Scheiben kratzen - mit diesem simplen Trick
Bei Gebrauchtwagenkauf auf ESP und Crashtest-Urteil achten
Mittlerweile gibt es zwar viele moderne Assistenzsysteme, doch nicht alle davon sind serienmäßig verbaut. Käufer von gebrauchten Autos sollten darüber hinaus das …
Bei Gebrauchtwagenkauf auf ESP und Crashtest-Urteil achten
Airbnb für Autos nimmt deutschen Markt ins Visier
Es ist die Zukunft oder der schlimmste Alptraum - je nachdem, welches Verhältnis man zu Autos hat. Auf speziellen Plattformen im Internet können Privatleute ihre …
Airbnb für Autos nimmt deutschen Markt ins Visier
Wenn dieses Zeichen am Taxi erscheint, sollten Sie die Polizei rufen
Wenn das Schild eines Taxis leuchtet, ist es frei, leuchtet es nicht, ist es besetzt. Doch es gibt noch einen weiteren Hinweis an dem Schild - für den Notfall.
Wenn dieses Zeichen am Taxi erscheint, sollten Sie die Polizei rufen

Kommentare