1 von 14
Echter Spaßvogel! Der neue Renault Twizy frisst nur Strom. Bei seinen Maßen: 2,3 Meter Länge und 1,2 Meter Breite passt das Elektro-Mobil in die engste Parklücke.
2 von 14
Fahrer und Beifahrer sitzen hintereinander in einer hochsteifen Sicherheitsfahrgastzelle.  Der Twizy absolviert den Spurt von 0 auf 45 km/h in 6,1 Sekunden (Twizy 45: 9,9 Sekunden), womit er so spurtstark unterwegs ist wie ein großer Motorroller.
3 von 14
Renault bietet den neuen Twizy in zwei Varianten an: Die Standardausführung leistet 13 kW/18 PS und erreicht 80 km/h Höchst­geschwin­digkeit
4 von 14
Der Twizy 45  mit 4 kW/5 PS fährt Spitze Tempo 45 und darf bereits ab 16 Jahren mit dem Führerschein Klasse S gefahren werden.
5 von 14
Besonders praktisch in der Stadt: Auch im Stop-and-go-Verkehr entspannt zu fahren.
6 von 14
Das Herz ist ein Lithium-Ionen-Akku. Nach 3,5 Stunden ist die Batterie mit einem Schuko-Stecker an einer 230 Volt Hasuhaltssteckdose aufgeladen. 
7 von 14
Die Reichweite im innerstädtischen Fahrzyklus ECE-15 beträgt mit voll aufgeladener Batterie 100 Kilometer.
8 von 14
Renault bietet den Twizy in Deutschland ab 6.990 Euro inklusive Mehrwertsteuer an. Hinzu kommen 50 Euro Monatsmiete für die Batterie bei einer jährlichen Fahrleistung von 7.500 Kilometern.

Der neue Renault Twizy

Mit lediglich 2,3 Meter Länge und 1,2 Meter Breite findet der Twizy auch in der engsten Lücke noch einen Parkplatz.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Lasst Lichter sprechen: Autonome Autos blinzeln und leuchten
Autonomes Fahren wirft viele Fragen auf, die über die Lenkaufgabe hinausgehen. Auch wie sich Roboterautos mit Passanten verständigen können, ist bislang offen.
Lasst Lichter sprechen: Autonome Autos blinzeln und leuchten
Auto
Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt
Er hat viermal so viele Zylinder wie ein Opel Corsa und mehr Leistung als zehn VW Golf. Dazu fährt er doppelt so schnell wie der Porsche 911.
Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt
IAA
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
Unter den Modellen, welche die Hersteller bei der IAA 2017 präsentieren, ist vom Kompaktwagen bis zur Luxuskarosse alles dabei. Diese Autos sind bereits erhältlich.
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
Auto
Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos
Jeder kennt sie: Die Logos der Automarken - von Audi bis Porsche. Doch hinter den Emblems steckt meistens eine Geschichte. In der Fotostrecke erfahren Sie mehr.
Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos

Kommentare