Biosprit-Probleme drohen über einer Million Autos

Berlin - Die geplante höhere Pflichtbeimischung von zehn Prozent Biosprit im Benzin wird vermutlich bei mehr als einer Million Autos für Probleme sorgen.

Aus Branchenkreisen hieß es am Mittwoch, dass voraussichtlich über eine Million Autos deutscher und vor allem ausländischer Hersteller davon betroffen sein würden. Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) will für diesen Fall die Pläne stoppen, dem Benzin von 2009 an zehn statt fünf Prozent Bioethanol beizumischen. Der ADAC hatte von rund drei Millionen Fahrzeugen gesprochen, die dies nicht vertragen. Der Autoclub befürchtet, dass Bioethanol Dichtungen und Leitungen aus Kunststoff beschädigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Start-Stopp-Automatik: Neue Batterie einprogrammieren
Einfach Kabel abklemmen und Akku tauschen? Bei vielen Autos geht es längst nicht mehr so einfach. Was ist zu beachten?
Start-Stopp-Automatik: Neue Batterie einprogrammieren
Auf New Yorks Straßen soll 2018 Erstaunliches passieren
Staus, Gehupe und Fußgänger-Chaos: Auf New Yorks Straßen geht es ziemlich rau zu. Trotzdem soll 2018 ein überraschendes Pilot-Projekt gestartet werden.
Auf New Yorks Straßen soll 2018 Erstaunliches passieren
Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
SUVs boomen. Daher erweitern viele Hersteller ihr Portfolio mit den rustikal aussehenden Autos. Auch die spanische VW-Tochter Seat bringt im November ihren zweiten …
Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Für Autofahrer gilt die Faustregel: Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Ab dem 01. Januar 2018 gibt es eine neue Regelung.
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer

Kommentare