+
Holz statt Plastik: Finnisches Biofore Concept Car ist erstmals auf den Genfer Automobilsalon zu sehen.

Genf 2014

Auto der Zukunft fährt mit Birke statt Plastik

Amaturenbrett, Planken an den Türen oder Stoßfänger - ohne Kunstoff kommt heute scheinbar kein Auto mehr aus. Kreative Finnen haben jetzt ein Fahrzeug ohne Plastik entworfen.

Bei dem Biofore Concept Car sind übliche Kunstoff-Bauteile und Komponeten aus einem speziellen erneuerbaren Biomaterial auf Birken-Holzbasis gefertigt. Das finnische Unternehmen UPM hat gemeinsam mit der Helsinki Metropolia Fachhochschule das Konzept-Auto entwickelt. Auf dem Genfer Automobilsalon (6. bis 16. März 2014) stellen die Finnen nun erstmals das Biofore Concept Car vor.

Nach Universitätsangaben verbessern diese Materialien die Gesamtumweltleistung des Autos beträchtlich. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem Dieselmotor, der einen auf Holzbasis hergestellten, erneuerbaren Dieselkraftstoff verbrennt.

Das Concept Car präsentiert dabei natürlich auch die vielfältige Nutzung der neuartigen Biomaterialien von UPM - von UPM ForMi einem Bioverbundwerkstoff und das thermisch formbaren UPM Grada Birkenfurniersperrholz.

Autosalon Genf 2014: Das sind die Highlights

Autosalon Genf 2014: Das sind die Highlights

mid/ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Diese Ente hatte es wohl richtig eilig. In einer Tempo-30-Zone hat es für den Vogel geblitzt. Aber wer zahlt das Bußgeld?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Honda startet Neuauflage der Monkey
Seit den 1960er Jahren ist sie ein wahres Liebhaberstück: die Honda Monkey. Nach längerer Produktionspause bringt der japanische Motorradbauer das kleine motorisierte …
Honda startet Neuauflage der Monkey
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Auf Reisen mit dem Mietwagen auf den geliebten Vierbeiner zu verzichten, kommt für viele nicht in Frage. Allerdings sollten Sie dabei auf Ihre Tiere gut achtgeben.
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Kommentare