+
Gelb, braun und rosa: Diese Plakettenfarben behalten ihre Gültigkeit.

Blau läuft ab: Diese HU-Plaketten sind 2015 gültig

Blau geht. Gelb, braun und rosa bleiben. Gemeint sind die HU-Plaketten. Für Fahrzeugbesitzer heißt das: Bei wem noch ein altes Abzeichen am Auto klebt, sollte schnell zur Kfz-Hauptuntersuchung (HU). Sonst droht ein Bußgeld.

Eine blaue HU-Plakette entlarvt ab Januar säumige Fahrzeugbesitzer: Sie läuft Ende 2014 ab. Wer noch eine blaue Plakette auf dem Kennzeichen kleben hat, sollte sich jetzt um einen Termin für die Kfz-Hauptuntersuchung (HU) kümmern, rät die Prüforganisation Dekra. Die Farbe der Plakette gibt Auskunft über das Jahr des HU-Termins in der Reihenfolge

  • blau (2014)
  • gelb (2015)
  • braun (2016)
  • rosa (2017).

Die Zahl oben auf der Plakette zeigt an, in welchem Monat die Prüfung ansteht. Wer den Termin verschwitzt, riskiert ein Bußgeld und ab fünf Monaten Verzug einen Punkt in der Verkehrssünderkartei.

Pünktlich zur HU

Fürs Überziehen bis zu zwei Monaten sind 15 Euro vorgesehen, für bis zu vier Monate 25 Euro, erklärt die Hamburger Verkehrsrechtsanwältin Daniela Mielchen. Bei mehr als vier und bis acht Monate drohen 60 Euro und ein Punkt, ab neun Monaten 75 Euro plus Punkt. Fahrzeughaltern, die mehr als zwei Monate im Verzug sind, werden bei der HU zusätzliche Kosten für eine vertiefte Prüfung in Rechnung gestellt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren
Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben …
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren

Kommentare