BMW 1er Facelift 2015: So sieht Front, Heck und Cockpit jetzt aus.
1 von 16
Scharfe Augen für den Einser. BMW hat seinen 1er einen feschen Look verpasst.
BMW 1er Facelift 2015: So sieht Front, Heck und Cockpit jetzt aus.
2 von 16
Scharfe Augen für den Einser. BMW hat seinen 1er einen feschen Look verpasst.
BMW 1er Facelift 2015: So sieht Front, Heck und Cockpit jetzt aus.
3 von 16
Scharfe Augen für den Einser. BMW hat seinen 1er einen feschen Look verpasst.
BMW 1er Facelift 2015: So sieht Front, Heck und Cockpit jetzt aus.
4 von 16
Scharfe Augen für den Einser. BMW hat seinen 1er einen feschen Look verpasst.
BMW 1er Facelift 2015: So sieht Front, Heck und Cockpit jetzt aus.
5 von 16
Scharfe Augen für den Einser. BMW hat seinen 1er einen feschen Look verpasst.
BMW 1er Facelift 2015: So sieht Front, Heck und Cockpit jetzt aus.
6 von 16
Scharfe Augen für den Einser. BMW hat seinen 1er einen feschen Look verpasst.
BMW 1er Facelift 2015: So sieht Front, Heck und Cockpit jetzt aus.
7 von 16
Scharfe Augen für den Einser. BMW hat seinen 1er einen feschen Look verpasst.
BMW 1er Facelift 2015: So sieht Front, Heck und Cockpit jetzt aus.
8 von 16
Scharfe Augen für den Einser. BMW hat seinen 1er einen feschen Look verpasst.

BMW 1er Facelift 2015: Das ist neu!

  • schließen

Seit 2011 ist der aktuelle BMW 1er am Start. Nun knapp nach drei Jahren hat BMW dem Einser ein Facelift verordnet. Der 1er kommt jetzt in hübscher Optik und mit neuen Motoren.  

Beim BMW 1er wurde die Front runderneuert: Die BMW Niere ist größer sowie die Lufteinlässe. Flache Scheinwerfer, mit LED-Tagfahrlicht (serienmäßig) sorgen für einen schmalen Blick. Auch am Heck hat sich was getan: Die Rücklichter strahlen nun in der typischen BMW L-Form.

Ab Werk hat der BMW 1er jetzt Klimaautomatik, Regensensor, Radio inklusive iDrive mit 6,5 Zoll-Display an Bord und ist mit einer integrierten SIM-Karte ausgestattet. 

Abstandsreglung mit Stop-and-go-Funktion sowie ein Parkassistent gibt es gegen einen Aufpreis auf Wunsch.

Neue Motoren im BMW 1er

Spritsparmeister ist der neue BMW 116d EfficientDynamics mit 116 PS. Er kommt lediglich mit 3,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer (CO2-Emissionen von 89 g/km im EU-Testzyklus) aus.

Erstmals ist der kompakte BMW auch mit einem 1,5 Liter großen Dreizylinder im Angebot: der BMW 116i leistet 109 PS sein maximales Drehmoment liegt bei 180 Newtonmetern.

Volles Programm verspricht das Topmodell: der BMW M135i hat 326 PS (max. Drehmoment: 450 Nm) unter der Haube. Wahlweise mit Allrad- oder Hinterradantrieb beschleunigt der Sportler aus dem Stand in 4,1 Sekunden bzw. 5,1 Sekunden auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit fährt der BMW M135i 250 km/h.

BMW 1er: Abschied vom Heckmotor

Mit dem BMW 1er Facelift 2015 heißt es Abschied nehmen. Die nächste Generation wird nur als Frontantrieb zu haben sein. Dabei handelt es sich um die Antriebsplattform auf der bereits der Mini und BMW 2er Active Tourer unterwegs sind.

Preise für den BMW 1er

Die Preise für den neuen BMW 1er beginnen bei 22.950 Euro für die Benziner und 26.200 Euro für die Diesel. Der Fünftürer kostet jeweils 750 Euro mehr.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der Stars.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto
Darauf sollten Sie beim Kauf von Motorradhelmen achten
Auf dem Motorrad gilt Helmpflicht – doch nicht alle Modelle bieten den gleichen Schutz. Und was ist mit günstigen Helmen – sind die immer unsicherer als sündhaft teure?
Darauf sollten Sie beim Kauf von Motorradhelmen achten
Auto
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Von wegen Vollgas! Auch Porsche schwenkt um auf Elektromobilität und bringt Ende nächsten Jahres sein erstes Akku-Auto. Einen ersten Ausblick darauf gibt der Mission …
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Auto
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Wohnwagen und Wohnmobile liegen im Trend, aber sogar gebrauchte Fahrzeuge sind oft teuer. Mit handwerklichem Geschick lassen sich auch Vans oder Kleinbusse zu Campern …
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.