+
Das BMW 4er Gran Coupé: Nach unten gezogene Motorhaube, abfallende Coupé-Linie, kurzes Heck: Die schnittige Optik kostet im Vergleich zur vergleichbaren Limousine rund 2000 Euro Aufpreis.

Münchner Ästhet

Das 4er Gran Coupé - der schönere 3er BMW?

BMW gönnt uns in der Mittelklasse keine Atempause und präsentiert nach Coupé und Cabrio nun das 4er Gran Coupé. Wer sich angesichts der Modellvielfalt...

...bzw. den entsprechenden Namensgebungen nun gar nicht mehr auskennt, eine kurze Erklärung: Beim BMW 4er Gran Coupé handelt es sich um die viertürige Coupé-Version des beliebten 3er BMW. Ab 21. Juni steht der schöne Münchner für Preise ab 35.750 Euro beim Händler.

Die entscheidende Frage lautet aber: Ist das BMW 4er Gran Coupé tatsächlich nur ein eleganter geformter 3er? Und weil es vier Türen hat, einfach der praktischere Ableger des BMW 4er Coupé? In Sachen Technik sind 3er und 4er Reihe nämlich nahezu identisch.

Die nackten Fakten

Das BMW 4er Gran Coupé ist mit 4,64 Meter Gesamtlänge zwei Zentimeter länger, dafür aber vier Zentimeter flacher und zwei Zentimeter schmaler als der 3er. Zusammen mit der weit heruntergezogenen Motorhaube, der abfallenden Dachlinie und dem kurzen Heck wirkt der rahmenlose Viertürer dadurch eleganter, sportlicher, leichtfüßiger.

Als Fahrer sitzt man fühlbar tiefer als im 3er. Das Cockpit ist BMW-typisch wertig gearbeitet, übersichtlich und leicht zu erschließen. Interessanter geht’s im hinteren Teil zu: Durch die Coupé-Linie und die relativ kleinen Türen müssen sich groß gewachsene Menschen erst mal „einfädeln“. Sind Beine und Rücken platziert, lässt es sich hinten aber akzeptabel reisen.

Womit wir beim Kofferraum wären: Durch die große, elek­trische Heckklappe lässt sich das BMW Gran Coupé sehr gut beladen. Und es offenbart sich ein großzügig bemessener Stauraum von 480 Litern, durch Umlegen der Rückbank erweiterbar auf 1300 Liter. Zum Vergleich: Der Kofferraum des 3er verfügt über ebenfalls 480 Liter, der des 4er Coupé nur über 445 Liter.

Nicht so gelungen ist die Sicht nach hinten – kleines Fenster, dicke C-Säulen. Ein BMW-Fahrer schaut eben nicht gern zurück. Gut, dass es für 910 Euro Aufpreis Piepser und Rückfahrkamera gibt.

Gefahren sind wir den 1,6 Tonnen schweren Viertürer als 428i mit 245 PS. Ein schöner, laufruhiger Motor, der das BMW Gran Coupé in nur sechs Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Die serienmäßige Achtgangautomatik kennt kein Turboloch, linear und äußerst harmonisch zieht der Wagen durch. Die Lenkung arbeitet zuverlässig und präzise. Freude am Fahren ist hier kein hohles PR-Sprüchlein, sondern gelebte Philosophie.

Das BMW 4er Gran Coupé wird mit drei Benzinern zwischen 184 und 306 PS und zwei Dieseln mit 143 und 184 PS angeboten. Preislich sind Coupé und Gran Coupé identisch. Der Unterschied zum 3er beträgt rund 2000 Euro.

Fazit

Das BMW 4er Gran Coupé punktet mit großem Stauraum und elegantem Design. Gedacht für Ästheten und Individualisten.

K. Basaran

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.