„Motor Klassik Award“ 2016
1 von 3
Beim „Motor Klassik Award“ 2016 wurde der BMW 507 in der Kategorie der Fahrzeuge aus den Baujahren 1947 bis 1961 Klassensieger.  
„Motor Klassik Award“ 2016
2 von 3
Platz 1 für den BMW M1 (Baujahr 1978) in der Jahrgangsklasse 1970 bis 1979 beim „Motor Klassik Award“ 2016.  
„Motor Klassik Award“ 2016
3 von 3
Das BMW 328 Mille Miglia Touring Coupé startete 1940 beim Langstreckenrennen Mille Miglia. Unter den Klassikern der Jahre 1931 bis 1946 landete der offene Zweisitzer auf dem zweiten Platz.

„Motor Klassik Award“ 2016

Legendäre Glanzstücke von BMW

  • schließen

Leser des Fachmagazins „Motor Klassik“ haben auch dieses Jahr ihre Favoriten in sechs Altersklassen gewählt. Die Sieger wurden nun mit dem „Motor Klassik Awards“ 2016 ausgezeichnet. Für BMW ein Fest.

  • Baujahr 1931 bis 1946: Platz 2 für den BMW 328 Mille Miglia Roadster. Das offene Coupé mit seiner aerodynamisch optimierten Karosserie startete 1940 beim Langstreckenrennen Mille Miglia. 
  • Baujahr 1947 bis 1961: Der BMW 507 wurde von 1955 bis 1959 gebaut. Allerdings rollten von dem Roadster nur 251 Exemplare vom Band. Von Anfang an hatte der BMW 507 seine Fans. Heute fasziniert der Traumwagen seine Liebhaber mit zeitlosem Design.
  • Baujahr 1970 bis 1979: Platz 1 für den BMW M1 in der Jahrgangsklasse 1970 bis 1979 beim „Motor Klassik Award“ 2016.  Der BMW M1 war 1978 der erste Supersportwagen der bayerischen Marke. 

Das M1 Procar kam zwischen 1979 und 1986 bei den 24-Stunden-Rennen in Le Mans sowie in verschiedenen nationalen Meisterschaften, beispielsweise der Deutschen Rennsport-Meisterschaft (DRM), zum Einsatz. 

ml

 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Lasst Lichter sprechen: Autonome Autos blinzeln und leuchten
Autonomes Fahren wirft viele Fragen auf, die über die Lenkaufgabe hinausgehen. Auch wie sich Roboterautos mit Passanten verständigen können, ist bislang offen.
Lasst Lichter sprechen: Autonome Autos blinzeln und leuchten
Auto
Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt
Er hat viermal so viele Zylinder wie ein Opel Corsa und mehr Leistung als zehn VW Golf. Dazu fährt er doppelt so schnell wie der Porsche 911.
Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt
IAA
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
Unter den Modellen, welche die Hersteller bei der IAA 2017 präsentieren, ist vom Kompaktwagen bis zur Luxuskarosse alles dabei. Diese Autos sind bereits erhältlich.
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
Auto
Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos
Jeder kennt sie: Die Logos der Automarken - von Audi bis Porsche. Doch hinter den Emblems steckt meistens eine Geschichte. In der Fotostrecke erfahren Sie mehr.
Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos

Kommentare