BMW 7er „The next 100 Years“ 2016
1 von 18
Das ist der BMW 7er „The next 100 Years“ 2016. Das Sondermodell zum 100. Firmenjubiläum in "Centennial Blue metallic" und den handgefertigten Signets wird es nur 100 Mal geben.
BMW 7er „The next 100 Years“ 2016
2 von 18
Das ist der BMW 7er „The next 100 Years“ 2016. Das Sondermodell zum 100. Firmenjubiläum in "Centennial Blue metallic" und den handgefertigten Signets wird es nur 100 Mal geben.
BMW 7er „The next 100 Years“ 2016
3 von 18
Das ist der BMW 7er „The next 100 Years“ 2016. Das Sondermodell zum 100. Firmenjubiläum in "Centennial Blue metallic" und den handgefertigten Signets wird es nur 100 Mal geben.
BMW 7er „The next 100 Years“ 2016
4 von 18
Das ist der BMW 7er „The next 100 Years“ 2016. Das Sondermodell zum 100. Firmenjubiläum in "Centennial Blue metallic" und den handgefertigten Signets wird es nur 100 Mal geben.
BMW 7er „The next 100 Years“ 2016
5 von 18
Das ist der BMW 7er „The next 100 Years“ 2016. Das Sondermodell zum 100. Firmenjubiläum in "Centennial Blue metallic" und den handgefertigten Signets wird es nur 100 Mal geben.
BMW 7er „The next 100 Years“ 2016
6 von 18
Das ist der BMW 7er „The next 100 Years“ 2016. Das Sondermodell zum 100. Firmenjubiläum in "Centennial Blue metallic" und den handgefertigten Signets wird es nur 100 Mal geben.
BMW 7er „The next 100 Years“ 2016
7 von 18
Das ist der BMW 7er „The next 100 Years“ 2016. Das Sondermodell zum 100. Firmenjubiläum in "Centennial Blue metallic" und den handgefertigten Signets wird es nur 100 Mal geben.
BMW 7er „The next 100 Years“ 2016
8 von 18
Das ist der BMW 7er „The next 100 Years“ 2016. Das Sondermodell zum 100. Firmenjubiläum in "Centennial Blue metallic" und den handgefertigten Signets wird es nur 100 Mal geben.

Jubiläumsmodell zum 100.

Ein Prachtstück! BMW 7er „The next 100 Years“

Der Himmel der Bayern ist offiziell in den Farben "weiß und blau" - jedenfalls laut der Hymne. Zum 100. Jubiläum stimmt BMW nun auch "sein Lied" an, es heißt BMW 7er „The next 100 Years“.

Der „BMW Individual 7er The next 100 Years“ wird im BMW Werk Dingolfing gefertigt und nur 100 Exemplare wird es von dem Prachtstück geben.

Das exklusive 7er Modell ist schon am Lack "Centennial Blue metallic" erkennbar. Wer die Farbe übersieht, findet an weiteren Details Hinweise: B-Säulen, die Interieurleiste oberhalb des Handschuhfachs auf der Beifahrerseite sowie Kopfstützen ziert der Schriftzug „The next 100 Years“. Die Abdeckung der Cupholder im vorderen Bereich der Mittelkonsole trägt die Aufschrift „1 of 100“.

Zum Jubiläums-Modell gehören zudem 20-Zoll Räder, eine weiße Lederausstattung in Merino Feinnarbe und ein Füllfederhalter der Marke Montblanc. Das edele Schreibgerät ist natürlich in der Farbe und Design exakt auf die Sonderedition abgestimmt.

Motoren

Den Kunden stehen verschiedene Antriebe zu Wahl:

  • BMW 740Le iPerformance mit Plug-in-Hybrid-System - 326 PS
  • BMW 750Li V8‑Modell - 450 PS
  • BMW M760Li mit Zwölf-Zylinder-Motor - 610 PS

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Welche Autos fahren eigentlich milliardenschwere Unternehmer wie Mark Zuckerberg oder Schauspieler wie Brad Pitt? Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
Mit dem Leon kam für Seat die Wende. Jetzt, wo die VW-Tochter aus dem Gröbsten raus ist, bekommt der Löwe einen kleinen Bruder: den Ibiza. Die fünfte Generation will mit …
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
Für die Italiener war er so wichtig wie für uns Deutsche der Käfer. Denn erst der Fiat 500 hat die Tifosi so richtig mobil gemacht. Doch diesseits der Alpen stand er …
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke
In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit …
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke

Kommentare