+
Gewöhnungsbedürftiges Design: Den neuen Fünfer GT versteht BMW als Mischung zwischen Limousine, Van und Coupé mit Preisen ab 55 200 Euro.

BMW: Der dritte Fünfer am Start

BMW baut seine Fünfer- Reihe weiter aus: Die Münchner bringen Ende Oktober als dritte Modell-Variante neben Limousine und Kombi den GT auf den Markt.

Dabei handelt es sich um einen fünf Meter langen und knapp zwei Meter hohen Luxus-Viertürer mit der leicht erhöhten Bodenfreiheit eines Geländewagens und dem Heck eines Coupés. Die Preise beginnen bei 55 200 Euro und liegen damit rund 3000 Euro über denen eines vergleichbaren 5er Touring. Ihre Premiere hat die Serienversion der im Rahmen des Genfer Automobilsalons vorgestellten Studie auf der IAA im September in Frankfurt .

Im Innenraum haben die Kunden die Wahl zwischen einer konventionellen Rückbank und zwei Einzelsitzen, die um je zehn Zentimeter verschoben werden können. Im Kofferraum finden je nach Sitzposition zwischen 440 und 590 Liter Gepäck Platz. Werden die Rücksitze umgelegt, passen bis zu 1700 Liter unter die horizontal geteilte Heckklappe.

Zum Start gibt es den 5er GT mit drei Motoren, die alle mit einer neuen Achtgang- Automatik kombiniert werden. Basismodell wird der 245 PS starke 530d Gran Turismo, dessen Verbrauch BMW mit 6,5 Liter (CO2-Ausstoß: 173 g/km) angibt. Günstigster Benziner wird für 55 700 Euro der 535i mit einem neuen Twinturbo-Sechszylinder, der 306 PS leistet und 8,9 Liter (CO2: 209 g/km) verbraucht. Für 75 300 Euro will BMW obendrein einen 550i anbieten, den ein Achtzylinder mit 407 PS antreibt. Er verbraucht 11,2 Liter und kommt auf einen CO2-Ausstoß von 263 g/ km.

osw.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Land Rover Experience Tour: Offroad mit dem Discovery durch Peru
Bei der Land Rover Experience Tour geht es wahrlich über Stock und Stein - wie sich der neue Discovery wohl Offroad in Peru macht? Wir haben den Test gewagt.
Land Rover Experience Tour: Offroad mit dem Discovery durch Peru
Jaguar E-Pace geht als sportliches Kompakt-SUV ins Rennen
Zum Anfang des neuen Jahres bringt Jaguar mit dem E-Pace unter dem F-Pace einen zweites SUV an den Start. Als Antrieb des sportlichen Kompakten gibt es Zweilitermotoren …
Jaguar E-Pace geht als sportliches Kompakt-SUV ins Rennen
Von der Regierungskutsche zum Sammlerstück: Der Tatra
Funktionäre des Ostblocks und Diplomaten ließen sich gern in Limousinen der Marke "Tatra" chauffieren. Heute sind die noblen Autos aus der früheren Tschechoslowakei …
Von der Regierungskutsche zum Sammlerstück: Der Tatra
E-Autos in China: "Es wird ein enges und teures Rennen"
Deutsche Hersteller nutzen die Autoshow in Guangzhou zum Angriff. Aber kann die Elektro-Offensive gelingen? Fachleute warnen vor Engpässen ausgerechnet beim wichtigsten …
E-Autos in China: "Es wird ein enges und teures Rennen"

Kommentare