+
Die S 1000 R ist dieser Tage auf der Motorradmesse Intermot in Köln zu sehen. Foto: Henning Kaiser

Trio mit vier Fäusten

BMW frischt Vierzylinder-Motorräder auf

Eine neue Rahmenstruktur, weniger Verkleidungen und etwas mehr Leistung: BMW hat seine Vierzylinder-Motorräder überarbeitet.

Köln (dpa/tmn) - Für seine sportiven Vierzylinder-Motorräder hat BMW auf der Messe Intermot in Köln (Publikumstage 6. bis 9. Oktober) einige Überarbeitungen präsentiert. Unter anderem wurden sie an die EU-4-Abgasnorm angepasst. Weitere Veränderungen hier im Überblick:

- S 1000 RR: Die Traktionskontrolle DTC ist nun serienmäßig, ebenso Felgen mit roter Liniierung. Normal wird die RR nun als Einsitzer mit Soziusabdeckung ausgeliefert, auf Wunsch ist jedoch ein Soziuspaket kostenfrei zu haben. Neue Farbvarianten und Farbkonzepte ergänzen die Änderungen. Bei der Markteinführung im Januar 2017 wird die RR nach BMW-Angaben ab 17 400 Euro kosten.

- S 1000 R: Hier gibt es eine neue Rahmenstruktur mit leichteren Hauptrahmenheck. Die Verkleidungen wurden im Umfang reduziert. Die Leistung erhöhte BMW leicht von 118 kW/160 PS auf 121 kW/165 PS. Das DIN-Leergewicht verringert sich um 2 auf 205 Kilogramm, während die Zuladung um 2 Kilogramm erhöht wurde. Ein Titan-Endschalldämpfer ist nun serienmäßig. Ein Schaltassistent für Schaltvorgänge ohne Ziehen der Kupplung ist als Extra ab Werk verfügbar, ebenso leichtere Räder, die im Vergleich zur Serie 2,4 Kilogramm einsparen sollen. Laut BMW ist Markteinführung im Februar, die Preise starten bei 13 600 Euro.

- S 1000 XR: Zu den Änderungen bei diesem Modell gehört unter anderem eine leichte Leistungssteigerung von 118 kW/160 PS auf 121 kW/165 PS. Das zulässige Gesamtgewicht wurde um 10 auf 444 Kilogramm erhöht. Der Lenker bietet laut BMW nun mehr Komfort, da die Schwingungsentkopplung optimiert worden ist. Die Preise beginnen bei 15 300 Euro, wenn die Maschine im Februar 2017 in den Markt startet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro
Die sportliche Spitze des Kleinwagens VW Polo steht zu Preisen ab 23 950 Euro in den Startlöchern. Der GTI kommt Anfang 2018 zu den Kunden, die im Kleinwagen erstmals …
Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro
Neue Mercedes G-Klasse mit mehr Platz und mehr Luxus
Neues Lenkrad, mehr Platz und Infotainment: Mercedes erneuert die G-Klasse. Bisher gewähren die Schwaben nur Einblicke. Den neuen Geländewagen präsentieren sie auf der …
Neue Mercedes G-Klasse mit mehr Platz und mehr Luxus
Neuer Subaru XV startet bei 22 980 Euro
Automobilhersteller Subaru bringt die zweite Generation seines XV-Modells. Dieses enthält zwei Motoren. Doch das ist nicht die einzige Neuerung: Auch die Ausstattung ist …
Neuer Subaru XV startet bei 22 980 Euro
Neue Renault Alpine startet im Frühjahr
Renaults legendärer Sportwagen Alpine kehrt im Frühjahr zurück. Allerdings ist er schon jetzt vergriffen. Fans müssen bis zur nächsten Auslieferung warten. Der Zeitpunkt …
Neue Renault Alpine startet im Frühjahr

Kommentare